Sera SA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Société d’Études et de Réalisation Automobiles SA
Rechtsform SA
Gründung 1959
Auflösung Januar 1961
Sitz Paris
Leitung M. G. Rey
Branche Automobilhersteller
Produkte AutomobileVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte

Die Société d’Études et de Réalisation Automobiles SA, kurz Sera, war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen aus Paris begann 1959 mit der Produktion von Automobilen. Die erste Präsentation fand im Herbst 1959 auf dem Pariser Automobilsalon statt. Der Markenname lautete Sera. Im Januar 1961 endete die Produktion. Insgesamt entstanden 22 Fahrzeuge.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Das einzige Modell war der Sera-Panhard, ein kleines Cabriolet. Das Fahrzeug mit abgedeckten Scheinwerfern und Panorama-Windschutzscheibe besaß eine strömungsgünstige Kunststoffkarosserie mit Zentralrohrrahmen, die Aufhängung entsprach der eines originalen Panhard. Den frontgetriebenen Zweisitzer gab es mit 42 PS (31 kW) und 50 PS (37 kW).

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.