Serge Savard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Serge Savard Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Januar 1946
Geburtsort Montreal, Québec, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1963–1966 Montréal Junior Canadiens
1966–1967 Houston Apollos
1967–1981 Montréal Canadiens
1981–1983 Winnipeg Jets

Serge Aubrey Savard, OC, CQ (* 22. Januar 1946 in Montreal, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -trainer, der von 1966 bis 1983 für die Montréal Canadiens und Winnipeg Jets in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Er war ein ausgesprochener Gegner mit Macht im Eishockey und stets ein fairer Verteidiger in seiner Heimatstadt, der schon bei den Montreal Junior Canadiens spielte. In seinen 15 Jahren in Montreal gehörte er gemeinsam mit Larry Robinson und Guy Lapointe zu den „Big Three“. 1968, 1969, 1973 und von 1976 bis 1979 gewann er sieben Mal den Stanley Cup. Einen Erfolg verhinderte eine Verletzung, als sein Team 1971 den Cup ohne ihn gewinnen musste. Nachdem er eigentlich seine Karriere schon beendet hatte, überredeten die Winnipeg Jets ihn, noch einmal weiter zu machen. Savard gelang es mit 48 Punkten, die Jets in die Playoffs zu führen. Eine gute Rolle spielte er auch bei der Summit Series 1972. Er war der einzige Spieler in Team Canada, der nur in gewonnenen Spielen dabei war.

1986 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 17 1.040 106 333 439 592
Playoffs 14 130 19 49 68 88

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]