Sergei Alexandrowitsch Klimow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergei Klimow bei der Tour Down Under 2009

Sergei Alexandrowitsch Klimow (russisch Сергей Александрович Климов; * 7. Juli 1980) ist ein russischer Radrennfahrer.

Sergei Klimow wurde 1998 Junioren-Weltmeister im Punktefahren auf der Bahn. 2001 gewann er auf der Straße eine Etappe der Tour de Normandie. Sein erstes Weltcuprennen auf der Bahn gewann er 2002 in Moskau in der Mannschaftsverfolgung, wo er auch 2003 erfolgreich war. 2006 gewann er mit der russischen Nationalmannschaft die Verfolgung in Los Angeles und ein Jahr später beim Bahnrad-Weltcup 2006/2007 war er beim Punktefahren in Manchester erfolgreich.

Erfolge - Bahn[Bearbeiten]

1998
  • Jersey rainbow.svg Weltmeister - Punktefahren (Junioren)
2002
  • Weltcup Moskau - Mannschaftsverfolgung
2003
  • Weltcup Moskau - Mannschaftsverfolgung
2006
  • Weltcup Los Angeles - Mannschaftsverfolgung
2007
  • Weltcup Manchester - Punktefahren

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

2001
2008
2010
2013

Teams[Bearbeiten]