Sergei Leonidowitsch Roschkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sergei Leonidowitsch Roschkow (russisch Сергей Леонидович Рожков, wiss. Transliteration Sergej Leonidovič Rožkov; * 1. April 1972 in Murmansk, Russland) ist ein ehemaliger russischer Biathlet.

Leben[Bearbeiten]

Sergei Roschkow begann 1986 mit dem Biathlonsport. Mit der russischen Staffel konnte er einige Medaillen bei Weltmeisterschaften gewinnen. Im Einzel gelangen ihm ein vierter Platz 1997 und 2001 bei den Weltmeisterschaften, 2003 in der Verfolgung. Sergei Roschkow erlangte in seiner Karriere vier Weltcupsiege. Der bei Journalisten und Fans sehr beliebte Sportler ist seit 2006 Teamsprecher der Russischen Biathlon-Nationalmannschaft. Nach der für ihn enttäuschend verlaufenen russischen Meisterschaft 2009 gab Roschkow seinen Rücktritt bekannt.[1] Im August 2009 übernahm er den Posten des Managers beim russischen Junioren-Team.[2]

Roschkow ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt mit seiner Familie in Moskau.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Weltmeisterschaften:
    • 1998: 1x Bronze (Mannschaft)
    • 1999: 1x Silber (Staffel)
    • 2000: 1x Gold (Staffel)
    • 2003: 1x Silber (Staffel)
    • 2005: 2x Silber (Staffel, Mixed-Staffel)
  • Gesamtweltcup:
    • 1x Platz 5 (2004/05)
  • Disziplinen-Weltcup:
    • 1x Sieger im Einzel-Weltcup (2000/01)
  • Weltcupsiege:
    • 4 (Stand: 15. Januar 2006)

Biathlon-Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Team Staffel Gesamt
1. Platz 2 2 7 11
2. Platz 1 2 1 11 15
3. Platz 4 1 3 4 1 9 22
Top 10 14 29 28 9 1 41 122
Punkteränge 31 67 60 28 1 42 229
Starts 43 102 69 29 1 42 286
Stand: nach der Saison 2008/2009

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Viktoria Franke: Roschkow beendet Biathlon-Karriere mit Russischer Meisterschaft. biathlon-online.de. 2. April 2009. Abgerufen am 12. August 2009.
  2. Viktoria Franke: Biathlon-Kurzmeldungen. biathlon-online.de. 12. August 2009. Abgerufen am 12. August 2009.