Sergei Petrowitsch Schukow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Sergei Schukow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. November 1975
Geburtsort Nowosibirsk, Russische SFSR
Größe 192 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #27
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1995, 8. Runde, 203. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
bis 1995 HK Sibir Nowosibirsk
1995–2011 Lokomotive Jaroslawl

Sergei Petrowitsch Schukow (russisch Сергей Петрович Жуков; * 23. November 1975 in Nowosibirsk, Russische SFSR) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler, der während seiner Karriere vorwiegend für Lokomotive Jaroslawl auf der Position des Verteidigers gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Schukow begann mit dem Eishockeyspielen in seiner Geburtsstadt Nowosibirsk. Dort spielte er bis in die Saison 1994/95 hinein beim HK Sibir Nowosibirsk. Im Saisonverlauf wechselte er zu Torpedo Jaroslawl. Mit Jaroslawl gewann er in den Jahren 1997, 2002 und 2003 den Titel des Russischen Meisters. Darüber hinaus wurde er 2008 und 2009 Vizemeister. In seiner Karriere wurde der Verteidiger in den Jahren 2004 und 2010 jeweils als fairster Spieler der Superliga bzw. Kontinentalen Hockey-Liga ausgezeichnet. Am 22. Juli 2011 erklärte Schukow seine Spielerkarriere für beendet.

International[Bearbeiten]

Schukow vertrat sein Heimatland erstmals bei der Weltmeisterschaft 1998. Weitere Auftritte folgten bei den Weltmeisterschaften Weltmeisterschaft 2001, Weltmeisterschaft 2002 und Weltmeisterschaft 2006. Dabei gewann er 2002 mit der Mannschaft die Silbermedaille, was ihm gleichzeitig die Ehrung als Verdienter Meister des Sports Russlands im Eishockey bescherte.

Des Weiteren war der Verteidiger im Kader bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin. Im gleichen Jahr gewann er mit Russland auch die Euro Hockey Tour.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2004 Fairster Spieler der Superliga
  • 2008 Russischer Vizemeister mit Lokomotive Jaroslawl
  • 2009 KHL-Vizemeister mit Lokomotive Jaroslawl
  • 2010 Fairster Spieler der KHL (gemeinsam mit Ruslan Chassanschin)

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1994/95 HK Sibir Nowosibirsk MHL 36 1 4 5 22
1994/95 Torpedo Jaroslawl MHL 27 1 0 1 4
1995/96 Torpedo Jaroslawl MHL 52 0 2 2 30
1996/97 Torpedo Jaroslawl Superliga 44 0 6 6 34
1997/98 Torpedo Jaroslawl Superliga 46 2 6 8 26
1998/99 Torpedo Jaroslawl Superliga 40 1 2 3 16 10 2 1 3 4
1999/00 Torpedo Jaroslawl Superliga 36 1 4 5 14
2000/01 Lokomotive Jaroslawl Superliga 44 1 4 5 16
2001/02 Lokomotive Jaroslawl Superliga 48 2 7 9 20
2002/03 Lokomotive Jaroslawl Superliga 50 0 9 9 18 10 0 1 1 2
2003/04 Lokomotive Jaroslawl Superliga 52 0 5 5 14 3 0 0 0 0
2004/05 Lokomotive Jaroslawl Superliga 54 3 1 4 22 9 0 0 0 6
2005/06 Lokomotive Jaroslawl Superliga 51 1 6 7 42 11 1 2 3 0
2006/07 Lokomotive Jaroslawl Superliga 54 2 5 7 24 7 0 0 0 4
2007/08 Lokomotive Jaroslawl Superliga 46 1 2 3 18 16 0 2 2 4
2008/09 Lokomotive Jaroslawl KHL 55 1 1 2 26 19 0 0 0 10
2009/10 Lokomotive Jaroslawl KHL 56 3 1 4 18 17 0 1 1 2
2010/11 Lokomotive Jaroslawl KHL 37 0 4 4 16 18 0 1 1 4
KHL gesamt 148 4 6 10 60 54 0 2 2 16

International[Bearbeiten]

Vertrat Russland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1998 Russland WC 6 0 0 0 2
2001 Russland WC 7 0 1 1 0
2002 Russland WC 9 1 2 3 0
2006 Russland Oly 8 0 2 2 6
2006 Russland WC 7 0 1 1 8
Herren gesamt 37 1 6 7 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]