Sergei Witauto Puskepalis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergei Puskepalis

Sergei Witauto Puskepalis (russisch Сергей Витауто Пускепалис; * 15. April 1966 in Kursk) ist ein russischer Schauspieler und Theaterregisseur. Im Jahr 2009 erhielt er den Titel Verdienter Künstler der Russischen Föderation (Заслуженный артист Российской Федерации).

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Sergei Puskepalis wurde 1966 in Kursk als Sohn eines Litauers und einer Bulgarin geboren. Er studierte an der Theaterakademie Saratow, diente zwischenzeitlich bei der sowjetischen Marine und arbeitete dann als Schauspieler am Akademietheater Saratow. Auch die Russische Akademie für Theaterkunst besuchte er und schloss dort ein Studium im Jahr 2001 ab. 2003 hatte er im Film Der Spaziergang seine erste Filmrolle. Von 2003 bis 2007 war er künstlerischer Leiter des Puschkin-Theaters in Magnitogorsk, von 2009 bis 2010 leitete er das Wolkow-Dramentheater in Jaroslawl. Parallel dazu hatte er immer häufiger Auftritte Filmen. 2008 wurde er für seine Rolle im Film Die einfachen Dinge mit einem Nika als beste Neuentdeckung ausgezeichnet. Im 2010 veröffentlichten How I Ended This Summer unter der Regie von Alexei Popogrebski spielte Puskepalis eine der beiden Hauptrollen. Dafür gewann er bei der Berlinale 2010 den Silbernen Bären als bester Darsteller gemeinsam mit Grigori Dobrygin. Seitdem trat Puskepalis in zahlreichen weiteren, russischen Filmen auf.

Sein Sohn Gleb Puskepalis spielte 2003 im Film Koktebel eine der Hauptrollen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2003: Der Spaziergang (Прогулка)
  • 2006: Die einfachen Dinge (Prostyje weschtschi, Простые вещи)
  • 2009: Skoro wesna (Скоро весна)
  • 2010: Aptekar (Аптекарь)
  • 2010: How I Ended This Summer (Как я провёл этим летом)
  • 2010: Popytka Wery (Попытка Веры)
  • 2011: Sibir. Monamur (Сибирь. Монамур)
  • 2011: Moi paren - Angel (Мой парень — Ангел)
  • 2011: Saschtschita swidetelei (Защита свидетелей)
  • 2011: There Was Never a Better Brother (И не было лучше брата)
  • 2012: Metro (Метро)
  • 2012: Schisn i sudba (Жизнь и судьба)
  • 2012: Napisano Sergejem Dowlatowym (Написано Сергеем Довлатовым)

Weblinks[Bearbeiten]