Sergey-Yesenin-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergey Yesenin-Klasse
(Projekt Q-065)
Die Demyan Bednyy (2005)

Die Demyan Bednyy (2005)

Schiffsdaten
Schiffsart Flusskreuzfahrtschiff
Bauwerft Österreichische Schiffswerften AG (ÖSWAG), Korneuburg
Bauzeitraum 1984 bis 1986
Gebaute Einheiten 5
Fahrtgebiete Binnenfahrt und kleine Küstenfahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
90,4[1] m (Lüa)
Breite 15,0 m
Tiefgang max. bei 1.345t: 1,63 m
Verdrängung 1.345 t (mit Fracht, Fahrgästen, Kraftstoff usw.)
 
Besatzung 55 (nach Bauplan)
Maschine
Maschine Dieselelektrisch
3 × Viertakt-Dieselmotor 6 VD 18/15 AL-1 des VEB Motorenwerk Roßlau, nichtreversierbar, mit Abgasturbolader
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
987 kW (1.342 PS)
Geschwindigkeit max. 13,7 kn (25 km/h)
Propeller 3 × 5-Blatt-Propeller, Bugstrahler – „Schottel“
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 180; 71 Kabinen

Die Flusskreuzfahrtschiffe der Sergey Yesenin-Klasse, benannt nach dem russischen Lyriker Sergei Jessenin, welche auch als Projekt Q-065 bekannt wurden, sind fluss- und kanalgängige Binnenpassagiermotorschiffe mittelgroßer Bauart.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Flusskreuzfahrtschiffsserie wurde von 1984 bis 1986 hergestellt. Die ehemalige österreichische Schiffswerft Korneuburg als Teil der Österreichischen Schiffswerften AG (ÖSWAG) baute Schiffe eigenen Entwurfs,[2] da in der Sowjetunion entsprechende Baukultur fehlte,[3] von MinRechFlot als Projekt Q-065 bestätigt. Mit fünf gebauten Einheiten zählt der Typ zu den erfolgreichsten und vor allem komfortabelsten (in die Kategorie „4-Sterne plus“ eingestuft) Entwürfen dieser Art. Die Namensgebung war streng auf Dichter begrenzt. Eingesetzt waren die Schiffe durch Moskwa- (Московское), Ob-Irtysch- (Обь-Иртышское) nur ein Jahr als Zwischenlandung und Lena- (Ленское) Flussreedereien (речное пароходство) in Russland vorwiegend auf Binnendiensten der Flüsse Wolga, Moskwa, Newa und Lena. Nach dem Zerfall der Sowjetunion sind die Schiffe an russische und ausländische Privatfirmen verkauft worden. Dank der luxuriöser Ausstattung dienten zwei Schiffe lange als Hotels in Zentrum von Moskau.

Technik[Bearbeiten]

Die Schiffe wurden in den 1990er Jahren komplett modernisiert und für neue Verhältnisse umgebaut, wobei die Zahl der Passagierplätze beträchtlich reduziert wurde. Die Schiffe verfügen über einen dieselelektrischen Antrieb mit 3 sowjetischen nichtreversierbaren Viertakt-Hauptmotoren 6VD18/15AL-1 mit Abgasturbolader.

Ausstattung[Bearbeiten]

Die Schiffe waren beim Bau mit Einzel- und Doppelkabinen sowie 1-, 2- und 4-Bettenkabinen, alle mit Waschgelegenheit, versehen. Drüber hinaus stehen Bar, Restaurant und Gemeinschaftsraum zur Verfügung.[4]

Namen der Schiffe in der Ursprungs- und englischen Sprache[Bearbeiten]

In der Liste ist der Ursprungsname des Flusskreuzfahrtschiffes angegeben, die anderen Namen stehen in Klammern in chronologischer Reihenfolge:

Flusskreuzfahrtschiffe des Projekts Q-065:

Schiffe der Sergey Yesenin-Klasse
lfd. Nr. Originaler Ursprungsname Seine englische Version
1 Сергей Есенин Sergey Yesenin
2 Александр Блок (Александр Грин) Aleksandr Blok (Aleksandr Grin)
3 Валерий Брюсов Valeriy Bryusov
4 Демьян Бедный Demyan Bednyy
5 Михаил Светлов Mikhail Svetlov

Übersicht[Bearbeiten]

Schiffe des Typs Sergey Yesenin / Projekt Q-065
Baujahr Baunummer Bild Name Auftraggeber Reederei Umbenennungen und Verbleib
1984 K745 Сергей есенин.JPG Sergey Yesenin Moskwa-Reederei Mosturflot → Typschiff
1984 K746 Aleksandr Grin in North River Port 17-jun-2012 02.JPG Aleksandr Grin Moskwa-Reederei Mosturflot → ex. Aleksandr Blok; 2012 in der Nobel-Werft in Rybinsk zum *****-Schiff umgebaut
1985 K747 Brucovms.JPG Valeriy Bryusov Moskwa-Reederei Mosturflot → Hotel in der Nähe vom Kreml
1985 K750 Демьян бедный.jpg Demyan Bednyy Lena-Reederei LORP
1986 K751 Теплоход михаил светлов подходит.JPG Mikhail Svetlov Ob-Irtysch-Reederei Alrosa [5][6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sergey Yesenin-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Aus dem Handbuch Projekt Q-065 auf Riverships.ru
  2. Aus dem Handbuch Projekt Q-065
  3. fehlende Baukultur, Verzeichnis 301 + 302
  4. Flussreisen auf Sergey Yesenin(Russisch)
  5. Alrosa Cruise Ship (Englisch)
  6. Михаил Светлов (Russisch)