Sergio Aragonés

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sergio Aragonés 2007

Sergio Aragonés Domenech (* 6. September 1937 in Sant Mateu, Castellón de la Plana, Spanien) ist ein Cartoonist, der vor allem durch seine Cartoons im MAD-Magazin bekannt wurde.

Nachdem seine Familie aus Spanien nach Mexiko auswanderte, studierte Aragonés an der Universität von Mexiko Architektur. Doch schon während dieser Zeit zeichnete er immer Cartoons und veröffentlichte sie unter anderem auch in der Schulzeitung.

1962 ging er dann in die USA, wo er in New York nach kurzer Zeit ein fester Mitarbeiter des MAD-Magazins wurde.

Die Cartoons von Sergio Aragonés sind bekannt dafür, dass sie ohne Text und Erklärungen viel aussagen. Meist stellen sie Situationskomik dar. Zudem hat Aragonés ein großes Talent, Berühmtheiten wie Filmstars mit wenigen Linien erkennbar darstellen zu können, beispielsweise bei den Star Trek-Parodien.

Außerdem produziert er etliche „Rand-Zeichnungen“; kleine Cartoons, welche im MAD-Magazin jeweils horizontal oder vertikal am Rand der Seiten neben den Beiträgen abgedruckt werden.

Zu Aragonés’ bekanntesten Arbeiten abseits von MAD gehört die Comicheft-Reihe Groo the Wanderer, die zeitweise auch im deutschsprachigen Raum erschienen ist. Aragonés entwickelte 1980 die Figur des einfältigen Barbaren Groo. 1982 erschien das erste Heft bei Pacific Comics, nach mehreren Verlagswechseln wird die Reihe derzeit von Dark Horse Comics herausgegeben.

Derzeit ist Aragones bei Bongo Comics tätig. Dort erscheinen die Sergion Aragones Funnies und ist zuständig für die Rubrik "Maggies Welt" in den Bart Simpson-Comics.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sergio Aragonés – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien