Sergio Enrique Villarreal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sergio Enrique Villarreal alias El Grande (* 21. September 1969 in Torreón, Coahuila, Mexiko) ist ein mutmaßlicher mexikanischer Drogenhändler und führendes Mitglied des Beltrán-Leyva-Kartells.[1] Seinen Spitznamen „El Grande“ hat er wegen seiner fast zwei Meter Körpergröße.[2]

Er wurde am 12. September 2010 in Puebla ohne Widerstand festgenommen. Auf ihn war eine Belohnung von zwei Millionen Dollar ausgeschrieben.[1] Die Behörden fanden in seinem Haus drei gepanzerte Fahrzeuge, ein größeres Waffenarsenal und Munition.[2]

Leben[Bearbeiten]

Villareal begann bei der Polizei und war in den neunziger Jahren Ermittler im Bundesstaat Coahuila und wechselte später zur Bundespolizei. Danach wurde er Mitglied des Beltrán-Leyva-Kartells.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Frankfurter Rundschau: Mexikanische Armee nimmt "El Grande" fest
  2. a b c TAZ: Mexikos Armee nimmt "El Grande" fest