Sergio Marinangeli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sergio Marinangeli (* 2. Juli 1980 in Gualdo Tadino, Italien) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Sergio Marinangeli begann seine Karriere 2003 bei dem italienischen Radsport-Team Domina Vacanze-Elitron. 2004 wurde er Zehnter bei der Deutschland Tour und durfte bei der Tour de France starten, die er aber am 13. Etappentag aufgab. Seit 2005 fährt Marinangeli für das italienische Professional Continental Team Naturino-Sapore di Mare. In seiner ersten Saison gewann er die erste Etappe der Österreich-Rundfahrt im Sprint gegen Eric Leblacher und übernahm so auch das Leadertrikot. 2006 wurde er unter anderem Dritter beim Giro del Veneto und gewann später den GP Beghelli.

Palmarès[Bearbeiten]

2005
2006

Teams[Bearbeiten]