Sergio Momesso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Sergio Momesso Eishockeyspieler
Sergio Momesso
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. September 1965
Geburtsort Montreal, Québec, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1983, 2. Runde, 27. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
1982–1985 Shawinigan Cataractes
1985–1988 Montréal Canadiens
1988–1991 St. Louis Blues
1991–1995 Vancouver Canucks
1995–1996 Toronto Maple Leafs
1996 New York Rangers
1996–1997 St. Louis Blues
1997–1998 Kölner Haie
1998–1999 Nürnberg Ice Tigers
1999–2001 Kölner Haie

Sergio F. Momesso (* 4. September 1965 in Montreal, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Stürmer) italienischer Abstammung.[1] Während seiner Karriere bestritt er insgesamt 829 Spiele für die Montréal Canadiens, St. Louis Blues, Toronto Maple Leafs und New York Rangers in der National Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Sergio Momesso begann seine Karriere 1982 bei den Shawinigan Cataractes in der QMJHL. Insgesamt spielte er drei Jahre lang in der Nachwuchsliga, die zu den stärksten in Nordamerika gehört. Beim NHL Entry Draft 1983 wurde der Linksschütze von den Montréal Canadiens an 27. Stelle gedraftet und spielte bereits im selben Jahr seine erste Partie in der NHL. 1985 wechselte Momesso dann für drei Jahre endgültig zu den Canadiens. Im Anschluss daran war er drei Spielzeiten bei den St. Louis Blues aktiv, wo er in der Spielzeit 1989/90 an der Seite von Brett Hull und Adam Oates seine punktbeste Saison spielte. Im Laufe der Saison 1990/91 wechselte der rechte Flügelstürmer zu den Vancouver Canucks. Bis 1995 spielte er bei den Kanadiern, mit denen er 1994 im Stanley Cup Finale stand, welches aber gegen die New York Rangers verloren ging.

Nachdem er in den zwei Jahren von 1995 bis 1997 für vier verschiedene Vereine spielte (Vancouver, Toronto Maple Leafs, Rangers, St. Louis), entschied sich Momesso zur Saison 1997/98 zu einem Wechsel nach Deutschland und schloss sich den Kölner Haien an. 1998/99 wurde er mit den Nürnberg Ice Tigers Deutscher Vizemeister, bevor er, nach nur einem Jahr, zum KEC zurückkehrte. Auch mit den Haien wurde er einmal Vizemeister (1999/2000), konnte aber auch bei der letzten Station seiner Karriere keinen Titel gewinnen. 2001 beendete er seine aktive Karriere.

Nach seiner aktiven Zeit kehrte Momesso nach Nordamerika zurück und wurde Assistenz-Trainer bei der Concordia University und bei seinem ehemaligen Club aus Shawinigan.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1982/83 Shawinigan Cataractes QMJHL 70 27 42 69 93 10 5 4 9 55
1983/84 Shawinigan Cataractes QMJHL 68 42 88 130 235 6 4 4 8 13
1983/84 Montréal Canadiens NHL 1 0 0 0 0
1983/84 Nova Scotia Voyageurs AHL 8 0 2 2 4
1984/85 Shawinigan Cataractes QMJHL 64 56 90 146 216 8 7 8 15 36
1985/86 Montréal Canadiens NHL 24 8 7 15 46
1986/87 Montréal Canadiens NHL 59 14 17 31 96 11 1 3 4 31
1986/87 Canadiens de Sherbrooke AHL 6 1 6 7 10
1987/88 Montréal Canadiens NHL 53 7 14 21 101 6 0 2 2 16
1988/89 St. Louis Blues NHL 53 9 17 26 139 10 2 5 7 24
1989/90 St. Louis Blues NHL 79 24 32 56 199 12 3 2 5 63
1990/91 St. Louis Blues NHL 59 10 18 28 131
1990/91 Vancouver Canucks NHL 11 6 2 8 43 6 0 3 3 25
1991/92 Vancouver Canucks NHL 59 20 23 43 198 13 0 5 5 30
1992/93 Vancouver Canucks NHL 84 18 20 38 200 12 3 0 3 30
1993/94 Vancouver Canucks NHL 68 14 13 27 149 24 3 4 7 56
1994/95 Vancouver Canucks NHL 48 10 15 25 65 11 3 1 4 16
1995/96 Toronto Maple Leafs NHL 54 7 8 15 112
1995/96 New York Rangers NHL 19 4 4 8 30 11 3 1 4 14
1996/97 New York Rangers NHL 9 0 0 0 11
1996/97 St. Louis Blues NHL 31 1 3 4 37 3 0 0 0 6
1997/98 Kölner Haie DEL 45 15 20 35 197
1998/99 Nürnberg Ice Tigers DEL 47 26 33 59 212 13 4 7 11 24
1999/2000 Kölner Haie DEL 51 16 21 37 165 9 4 1 5 6
2000/01 Kölner Haie DEL 31 6 11 17 76 2 0 0 0 4
DEL gesamt 174 63 85 148 650 24 8 8 16 34
NHL gesamt 710 152 193 345 1557 119 18 26 44 311

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Sonstiges[Bearbeiten]

Momessos Familie betreibt in Notre-Dame-de-Grâce, einem Stadtteil von Montreal, ein bekanntes Restaurant. Er selbst hat sein eigenes Kaffee Caffe Momesso eröffnet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. emsb.qc.ca, Former Montreal Canadien Sergio Momesso brings message of pride to old school (PDF; 598 kB)