Seribu (Inselgruppe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seribu-Inseln
(Tausend Inseln)
Einige der rund 130 Inseln
Einige der rund 130 Inseln
Gewässer Javasee
Geographische Lage 5° 40′ S, 106° 34′ O-5.6629106.5683Koordinaten: 5° 40′ S, 106° 34′ O
Seribu-Inseln  (Tausend Inseln) (Java)
Seribu-Inseln  (Tausend Inseln)
Anzahl der Inseln ungefähr 130
Hauptinsel Pramuka
Gesamtfläche 11,8 km²
Einwohner 15.000

Seribu (das Wort in indonesisch bedeutet Tausend, bzw. Kepulauan Seribu heißt Tausend Inseln) ist eine Inselgruppe von rund 130 kleinen Inseln, die sich ungefähr 15 bis 60 km vor der Küste von Java nahe der Stadt Jakarta befindet. Die Inseln bilden einen Regierungsbezirk (Kabupaten) des Hauptstadtdistrikts Jakarta.

Die Bevölkerungszahl der Inseln, von denen nur einige bewohnt sind, beträgt ca. 15.000. Die meisten Menschen wohnen auf der Insel Pulau Kelapa, welche 15 km vor Jakarta liegt. Verwaltungszentrum der Inselgruppe ist Pramuka auf der Insel Pramuka (Pulau Pramuka). Panjang (Pulau Panjang) besitzt als einzige der Inseln eine kurze Landebahn für Propellerflugzeuge. Die Inseln sind ein beliebtes Ausflugsziel der Bewohner von Jakarta und mit Schnellbooten von Jakartas Marina Ancol aus erreichbar. Die küstennäheren Inseln sind stärker von der Verschmutzung durch den Hafen von Jakarta in Tanjung Priok in Mitleidenschaft gezogen.

Weitere bekannte Inseln sind:

  • Pulau Bidadari: küstennah gelegen, Resort
  • Pulau Ayer: bekannter Strand, Resort
  • Pulau Kotok: bekannt als Schnorchel- und Tauchgebiet
  • Pulau Putri: zahlreiche Restaurants, Resort
  • Pulau Sepa: eine der kleineren Inseln, gute Strände
  • Pulau Bira: Golfplatz, gute Strände

Nationalpark Kepulauan Seribu[Bearbeiten]

Ein 107.489 Hektar großes Gebiet im Nordteil der Inselgruppe wurde 2002 als Nationalpark Taman Nasional Laut Kepulauan Seribu (Tausend Inseln Mariner Nationalpark) ausgewiesen. Die beiden Inseln Panjaliran Barat und Panjaliran Timur sind zum Schutz der Seeschildkröten für öffentlichen Zugang gesperrt. Der Park umfasst 342 Riffplattformen.

Die Flora wird dominiert von Küstenbewuchs der Arten Kokospalme (Cocos nucifera), Schraubenbäume (Pandanus), Schachtelhalmblättrige Kasuarine (Casuarina equisetifolia), Noni (Morinda citrifolia), Barringtonia asiatica, Mangrovenbaum (Bruguiera), Brotfruchtbaum (Artocarpus altilis), Katappenbaum (Terminalia catappa) und Zerberusbaum (Cerbera odollam).[1] Die Seeflora umfasst Algenarten wie Rotalgen (Rhodophyta), Chlorophyta und Braunalgen (Phaeophyta) ebenso wie Seegräser der Arten Halimeda, Padina, Thalassia, Golftange (Sargassum) und Caulerpa.[1] Die Fauna im Park umfasst 54 Bewohner des Korallenriffsystems, 144 Fischarten, 2 Arten der Riesenmuscheln, 6 Arten von Seegras, Seewürmer verschiedener Farben und 17 Arten von Küstenvögeln.[1] Der Park ist Brutgebiet der Echten Karettschildkröte und der Suppenschildkröte. Die Küstenbereiche des Parks sind von Mangroven umgeben, welche Bindenwarane, Mangroven-Nachtbaumnattern und Netzpythons beherbergen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kepulauan Seribu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Kepulauan Seribu Nationalpark - Indonesisches Forstministerium