Serie A1 1965/66

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serie A1
◄ vorherige Saison 1965/66 nächste ►
Meister: SG Cortina
• Serie A1

Die Saison 1965/66 war die 32. Spielzeit der Serie A1, der höchsten italienischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt achten Mal in der Vereinsgeschichte SG Cortina.

Modus[Bearbeiten]

Die fünf Mannschaften absolvierten in der Hauptrunde jeweils acht Spiele. Die drei Erstplatzierten der Hauptrunde qualifizierten sich für die Finalrunde, deren Erstplatzierter Meister wurde. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Punkte
1. SG Cortina 12
2. HC Gherdëina 11
3. HC Diavoli Milano 9
4. HC Bozen 8
5. HC Alleghe 0

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Finalrunde[Bearbeiten]

Klub Punkte
1. SG Cortina 18
2. HC Gherdëina 13
3. HC Diavoli Milano 13

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Meistermannschaft[Bearbeiten]

Franco AlveràIsidoro AlveràEnrico BenedettiPaolo BernardiAlberto Da RinGianfranco Da RinBruno FrisonPaolo GaspriBruno GhedinaIvo GhezzeGiuseppe LorenziFrancesco MacchiettoGiovanni MastelGiulio OberhammerRuggero SavarisItalo ScuderiRuggero SavarisJack SiemonGiulio Verocai

Weblinks[Bearbeiten]