Serie A1 1987/88

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serie A1
◄ vorherige Saison 1987/88 nächste ►
Meister: HC Bozen
Absteiger: SV Ritten
• Serie A1

Die Saison 1987/88 war die 54. Spielzeit der Serie A1, der höchsten italienischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt zehnten Mal in der Vereinsgeschichte der HC Bozen. Der SV Ritten stieg in die zweite Liga ab.

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der zehn Mannschaften insgesamt 36 Spiele. Die acht bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wurde. Der Tabellenletzte stieg direkt in die zweite Liga ab. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. HC Bozen 36 30 3 3 256:103 63
2. HC Meran 36 20 6 10 208:160 46
3. HC Alleghe 36 19 3 14 171:152 41
4. AS Varese Hockey 36 17 6 13 165:125 40
5. HC Fassa 36 16 5 15 163:165 37
6. EV Bruneck 36 15 3 18 133:183 33
7. Asiago Hockey 36 13 6 17 185:164 32
8. SG Cortina 36 12 8 16 160:184 32
9. HC Cavalese 36 11 3 22 167:244 25
10. SV Ritten 36 4 3 29 109:237 11

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Playoffs[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 HC Bozen 2  
8 SG Cortina 0  
  1 HC Bozen 3  
  4 AS Varese Hockey 0  
4 AS Varese Hockey 2
5 HC Fassa 1  
  1 HC Bozen 3
  2 HC Meran 0
2 HC Meran 2  
7 Asiago Hockey 1  
2 HC Meran 3
  3 HC Alleghe 1  
3 HC Alleghe 2
  6 EV Bruneck 0  

Meistermannschaft[Bearbeiten]

Bruno BaseottoJim BoniPaolo CasciaroNorbert GasserMauro GiacominEnrico LauratiGiovanni MelegaRobert OberrauchGino PasqualottoMark PavelichKent NilssonMartin PavluMaurizio ScudierGianni SpolettiLucio TopatighMoreno TrisorioMike Zanier. Trainer: Ron Chipperfield

Weblinks[Bearbeiten]