Serie A1 1989/90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serie A1
◄ vorherige Saison 1989/90 nächste ►
Meister: HC Bozen
Absteiger: HC Meran
• Serie A1

Die Saison 1989/90 war die 56. Spielzeit der Serie A1, der höchsten italienischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt elften Mal in der Vereinsgeschichte der HC Bozen. Der HC Meran stieg in die zweite Liga ab.

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der zehn Mannschaften insgesamt 36 Spiele. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wurde. Die übrigen sechs Mannschaften mussten in einer Abstiegsrunde um den Klassenerhalt antreten. Für diese erhielten die Mannschaften die Hälfte ihrer Hauptrundenpunkte als Bonuspunkte. Der Letztplatzierte der Abstiegsrunde stieg direkt in die zweite Liga ab. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. HC Bozen 36 31 3 2 337:134 65
2. Asiago Hockey 36 25 3 8 257:172 53
3. AS Varese Hockey 36 23 1 12 199:143 47
4. HC Milan 36 20 3 13 220:174 43
5. HC Alleghe 36 19 4 13 208:145 42
6. HC Devils Milano 36 17 2 17 190:198 36
7. HC Fassa 36 11 5 20 156:197 27
8. HC Bruneck 36 9 3 24 166:235 21
9. HC Fiemme Cavalese 36 7 1 28 182:347 15
10. HC Meran 36 5 1 30 181:351 11

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Playoffs[Bearbeiten]

  Halbfinale Finale
             
 HC Bozen 3  
 HC Milan 0  
 
     HC Bozen 3
   Asiago Hockey 0
 
 
Spiel um Platz drei
 Asiago Hockey 3  AS Varese Hockey  2
 AS Varese Hockey 0    HC Milan  1

Meistermannschaft[Bearbeiten]

Alessandro BadianiJim BoniRon FlockhartMauro GiacominErwin KostnerPaolo LascaEnrico LauratiGiovanni MelegaMark NapierGaetano OrlandoGino PasqualottoMartin PavluRoberto RomanoLuciano SbironiLucio TopatighMoreno TrisorioBruno Zarrillo; Trainer: Rudi Hiti

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte (Bonus)
5. HC Alleghe 10 6 3 1 68:44 36(21)
6. HC Devils Milano 10 6 1 3 66:47 31(18)
7. HC Bruneck 10 5 1 4 61:69 21(10)
8. HC Fassa 10 2 0 8 31:54 17(13)
9. HC Fiemme Cavalese 10 4 1 5 73:66 16(7)
10. HC Meran 10 4 0 6 55:74 13(5)

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Weblinks[Bearbeiten]