Serie A1 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serie A1
◄ vorherige Saison 2006/07 nächste ►
Meister: SG Cortina
• Serie A1  |  Serie A2 ↓
Puckeinwurf beim Spiel HC Bozen gegen SV Ritten vom 30. Dezember 2006

Die Saison 2006/07 der italienischen Eishockeymeisterschaft der Serie A1 wurde mit insgesamt neun Mannschaften ausgetragen. Titelverteidiger war der HCJ Milano Vipers, welcher jedoch nicht mehr an der Serie A1 Meisterschaft teilnahm und sich freiwillig in die Serie A2 zurückzog. Neuer Meister wurde die SG Cortina.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten]

Teilnehmer der Serie A1 2006/07

Der Zweitplatzierte der Serie A2, die SG Pontebba, rückte vor der Saison in die erste italienische Spielklasse auf.

Verein Stadionname Stadionkapazität
HC Bozen Eiswelle 7000
HCJ Milano Vipers Stadio del Ghiaccio Agorà 4000
SHC Fassa Stadio Gianmario Scola 3500
Asiago Hockey Stadio Odegar 3500
SG Cortina Olympisches Eisstadion Cortina 2700
HC Alleghe Stadio Alvise De Toni 2500
SG Pontebba Palaghiaccio Claudio Vuerich 2200
HC Pustertal Leitner Solar Arena 2050
Ritten Sport Arena Ritten 1200

Modus[Bearbeiten]

Im Unterschied zur vergangenen Saison wurde in dieser nur noch eine doppelte statt einer dreifachen Hin- und Rückrunde gespielt. Nach diesen folgte die Aufteilung des Teilnehmerfeldes in zwei Gruppen: Die ersten Vier kamen in den Kreis A, die anderen fünf in den Kreis B.

Nach dieser Qualifikationsrunde waren die ersten beiden Mannschaften des Kreises A für das Halbfinale qualifiziert, während die beiden anderen im Viertelfinale auf die beiden Erstplatzierten des Kreises B trafen. Alle Spiele der Play-offs inklusive Halbfinale und Finale wurden im Best-of-Five-Modus ausgetragen.

Auch die Anzahl der erlaubten Transferkartenspieler hatte sich in dieser Saison geändert: Jeder Verein durfte neun unter Vertrag nehmen, jedoch in einem Spiel jeweils nur sieben einsetzen. Spieler, die jünger als 23 Jahre waren, durften auch vom Farmteam in der Serie A1 und A2 eingesetzt werden. Spieler über 23 Jahren durften hingegen nach einem erfolgten Wechsel nicht mehr zurückgeholt werden.

Erste Phase[Bearbeiten]

Erste Runde[Bearbeiten]

Die erste Runde wurde vom 3. Oktober 2006 bis 2. Dezember 2006 an 16 Spieltagen ausgetragen.

Spiele[Bearbeiten]

Mannschaften HC Alleghe AS Asiago Hockey HC Bozen SG Cortina SHC Fassa HCJ Milano Vipers SG Pontebba Ritten Sport HC Pustertal
HC Alleghe 4:3
(17/10/2006)
3:0
(30/11/2006)
4:6
(25/11/2006)
2:2
(10/10/2006)
3:5
(07/10/2006)
3:2
(07/11/2006)
3:3
(04/11/2006)
3:2
(21/11/2006)
Asiago Hockey 2:5
(23/11/2006)
4:3
(28/10/2006)
3:8
(14/10/2006)
6:3
(03/10/2006)
4:8
(24/10/2006)
2:4
(10/10/2006)
4:4
(14/11/2006)
3:3
(04/11/2006)
HC Bozen 8:5
(24/10/2006)
6:0
(28/11/2006)
3:2
(18/11/2006)
3:3
(14/11/2006)
4:6
(31/10/2006)
5:4
(04/11/2006)
7:3
(23/11/2006)
7:3
(3/10/2006)
SG Cortina 7:4
(31/10/2006)
3:3
(21/11/2006)
4:4
(10/10/2006)
5:0
(28/11/2006)
8:5
(04/11/2006)
3:1
(17/10/2006)
5:2
(03/10/2006)
3:6
(07/10/2006)
SHC Fassa 0:4
(18/11/2006)
8:0
(07/11/2006)
6:4
(07/10/2006)
2:2
(28/10/2006)
4:7
(17/10/2006)
3:3
(25/11/2006)
5:3
(21/11/2006)
2:2
(30/11/2006)
HCJ Milano Vipers 3:2
(14/11/2006)
4:3
(25/11/2006)
1:3
(30/11/2006)
1:2
(02/12/2006)
6:3
(23/11/2006)
7:1
(14/10/2006)
4:5
(28/10/2006)
6:4
(10/10/2006)
SG Pontebba 6:4
(03/10/2006)
5:0
(18/11/2006)
1:4
(02/12/2006)
3:1
(23/11/2006)
1:1
(24/10/2006)
5:1
(21/11/2006)
4:4
(30/11/2006)
5:4
(28/10/2006)
Ritten Sport 8:2
(02/12/2006)
5:2
(07/10/2006)
5:1
(17/10/2006)
2:2
(07/11/2006)
3:1
(14/10/2006)
3:3
(28/11/2006)
3:2
(31/10/2006)
2:0
(25/11/2006)
HC Pustertal 5:5
(14/10/2006)
5:3
(02/12/2006)
0:3
(07/11/2006)
2:2
(14/11/2006)
2:2
(31/10/2006)
2:5
(18/11/2006)
3:1
(28/11/2006)
0:1
(24/10/2006)

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Punkte Sp S U N T GT
1. HC Bozen 22 16 10 2 4 71 51
2. HCJ Milano Vipers 21 16 10 1 5 72 56
3. Ritten Sport 21 16 8 5 3 56 45
4. SG Cortina 19 16 7 5 4 57 44
5. SG Pontebba 15 16 6 3 7 48 48
6. HC Alleghe 15 16 6 3 7 56 62
7. SHC Fassa 13 16 3 7 6 45 53
8. HC Pustertal 11 16 3 5 8 43 53
9. AS Asiago Hockey 7 16 2 3 11 42 78

Zweite Runde[Bearbeiten]

Die zweite Runde wurde vom 5. Dezember 2006 bis 6. Februar 2007 ausgetragen.

Spiele[Bearbeiten]

Mannschaften HC Alleghe AS Asiago Hockey HC Bozen SG Cortina SHC Fassa HCJ Milano Vipers SG Pontebba Ritten Sport HC Pustertal
HC Alleghe 7:1
(01/02/2007)
1:2
(09/12/2006)
4:3
(23/12/2006)
4:5
(27/01/2007)
1:3
(06/01/2007)
4:5
(04/01/2007)
6:4
(13/01/2007)
4:1
(28/12/2006)
AS Asiago Hockey 1:2
(30/12/2006)
2:3
(19/12/2006)
4:7
(03/02/2007)
2:4
(09/01/2007)
4:4
(04/01/2007)
2:3
(06/01/2007)
1:0
(30/01/2007)
3:5
(27/01/2007)
HC Bozen 6:3
(13/01/2007)
1:5
(09/01/2007)
4:4
(05/12/2006)
5:2
(23/12/2006)
8:5
(03/02/2007)
4:0
(27/01/2007)
6:2
(30/12/2006)
6:5
(06/02/2007)
SG Cortina 2:2
(16/01/2007)
3:3
(02/01/2007)
5:1
(06/01/2007)
5:0
(19/12/2006)
4:5
(26/12/2006)
5:5
(30/01/2007)
0:3
(06/02/2007)
4:3
(30/12/2006)
SHC Fassa 2:5
(26/12/2006)
6:4
(09/12/2006)
4:6
(16/01/2007)
2:5
(13/01/2007)
2:1
(30/01/2007)
3:4
(30/12/2006)
3:4
(06/01/2007)
3:3
(03/02/2007)
HCJ Milano Vipers 4:2
(05/12/2006)
1:3
(06/02/2007)
3:3
(02/01/2007)
2:3
(27/01/2007)
1:0
(28/12/2006)
5:2
(09/01/2007)
1:1
(16/01/2007)
4:3
(19/12/2006)
SG Pontebba 4:4
(06/02/2007)
3:0
(05/12/2006)
2:2
(26/12/2006)
4:1
(28/12/2006)
3:6
(01/02/2007)
3:3
(09/12/2006)
1:0
(02/01/2007)
2:3
(16/01/2007)
Ritten Sport 2:3
(19/12/2006)
8:0
(28/12/2006)
5:3
(01/02/2007)
2:5
(04/01/2007)
6:2
(05/12/2006)
5:5
(23/12/2006)
4:3
(03/02/2007)
4:4
(09/01/2007)
HC Pustertal 6:3
(30/01/2007)
6:3
(26/12/2006)
10:4
(04/01/2007)
1:3
(01/02/2007)
3:3
(02/01/2007)
5:4
(13/01/2007)
4:5
(23/12/2006)
5:4
(09/12/2006)

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Punkte Sp S U N T GT
1. HC Bozen 43 32 19 5 8 135 109
2. SG Cortina 39 32 15 9 8 116 89
3. HCJ Milano Vipers 38 32 16 6 10 123 105
4. Ritten Sport 36 32 14 8 10 110 93
5. HC Alleghe 34 32 14 6 12 113 107
6. SG Pontebba 32 32 12 8 12 96 98
7. HC Pustertal 28 32 10 8 14 110 112
8. SHC Fassa 25 32 8 8 15 92 114
9. AS Asiago Hockey 13 32 4 5 23 76 148

Zweite Phase[Bearbeiten]

Kreis A[Bearbeiten]

Mannschaften des Kreises A: HC Bozen (21 Punkte), SG Cortina (19), HCJ Milano Vipers (19) und Ritten Sport (18)

Kreis A (13. Februar 2007 bis 3. März 2007)
Mannschaften HC Bozen SG Cortina HCJ Milano Vipers SV Ritten
HC Bozen 0:1
(03/03/2007)
2:4
(17/02/2007)
6:1
(24/02/2007)
SG Cortina 5:2
(20/02/2007)
6:3
(24/02/2007)
4:3
(17/02/2007)
HCJ Milano Vipers 4:3
(27/02/2007)
5:1
(13/02/2007)
3:8
(03/03/2007)
Ritten Sport 4:2
(13/02/2007)
6:4
(27/02/2007)
2:3
(20/02/2007)
Klub Punkte Sp S U N T GT Pkt-GD
1. SG Cortina 27 6 4 0 2 21 19 19
2. HCJ Milano Vipers 27 6 4 0 2 22 22 19
3. Ritten Sport 24 6 3 0 3 24 22 18
4. HC Bozen 23 6 1 0 5 15 19 21

Pkt-GD: Punkte aus dem Grunddurchgang

Die Vereine SG Cortina und HCJ Milano Vipers qualifizierten sich für das Halbfinale; Die Vereine SV Ritten und HC Bozen für das Viertelfinale.

Kreis B[Bearbeiten]

Mannschaften des Kreises B: HC Alleghe (17 Punkte), SG Pontebba (16), HC Pustertal (14), SHC Fassa (12), AS Asiago Hockey (6)

Kreis B (13. Februar 2007 bis 6. März 2007)
Mannschaften HC Alleghe AS Asiago Hockey SHC Fassa SG Pontebba HC Pustertal
HC Alleghe 6:3
(13/02/2007)
3:4
(27/02/2007)
5:3
(03/03/2007)
7:4
(17/02/2007)
AS Asiago Hockey 6:3
(24/02/2007)
2:4
(17/02/2007)
5:3
(22/02/2007)
2:3
(03/03/2007)
SHC Fassa 4:5
(15/02/2007)
6:0
(01/03/2007)
3:2
(24/02/2007)
3:3
(22/02/2007)
SG Pontebba 3:5
(20/02/2007)
3:3
(06/03/2007)
1:2
(13/02/2007)
2:2
(27/02/2007)
HC Pustertal 4:6
(01/03/2007)
5:1
(20/02/2007)
6:1
(06/03/2007)
11:2
(15/02/2007)
Klub Punkte Sp S U N T GT Pkt-GD
1. HC Alleghe 29 8 6 0 2 40 31 17
2. HC Pustertal 24 8 4 2 2 38 24 14
3. SHC Fassa 23 8 5 1 2 27 22 12
4. SG Pontebba 18 8 0 2 6 19 36 16
5. AS Asiago Hockey 11 8 2 1 5 19 30 6

Pkt-GD: Punkte aus dem Grunddurchgang

Die Vereine HC Alleghe und HC Pustertal qualifizierten sich für die Play-off.

Play-off[Bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Viertelfinalbegegnungen wurden zwischen den beiden letzten des Kreises A und die beiden ersten des Kreises B ausgetragen. Gespielt wurde im Modus best-of-five. Heimvorteil beim ersten Spiel hatte die Mannschaft aus dem Kreis A.

Spiel Datum Serie 1 Serie 2
Spiel 1 10. März 2007 Ritten Sport - HC Pustertal 1:5 HC Bozen - HC Alleghe 1:3
Spiel 2 13. März 2007 HC Pustertal - Ritten Sport 4:5 n.P. HC Alleghe - HC Bozen 3:4 n.V.
Spiel 3 15. März 2007 Ritten Sport - HC Pustertal 3:2 n.V. HC Bozen - HC Alleghe 3:7
Spiel 4 17. März 2007 HC Pustertal - Ritten Sport 1:4 HC Alleghe - HC Bozen 1:3
Spiel 5 20. März 2007 nicht mehr benötigt HC Bozen - HC Alleghe 2:3

Die Vereine HC Alleghe und HCJ Milano Vipers erreichten das Halbfinale. Der HC Bozen und der HC Pustertal schieden aus.

Halbfinale[Bearbeiten]

Die beiden Halbfinalbegegnungen wurden zwischen den beiden ersten des Kreises A und den Gewinnern der Viertelfinalbegegnungen ausgetragen. Gespielt wurde wiederum im Modus Best-of-Five.

Spiel Datum Serie 1 Serie 2
Spiel 1 22. März 2007 HCJ Milano Vipers - HC Alleghe 1:2 n.V. SG Cortina - Ritten Sport 7:1
Spiel 2 24. März 2007 HC Alleghe - HCJ Milano Vipers 0:1 Ritten Sport - SG Cortina 3:4
Spiel 3 27. März 2007 HCJ Milano Vipers - HC Alleghe 5:3 SG Cortina - Ritten Sport 4:5
Spiel 4 29. März 2007 HC Alleghe - HCJ Milano Vipers 3:0 Ritten Sport - SG Cortina 2:4
Spiel 5 31. März 2007 HCJ Milano Vipers - HC Alleghe 7:2 nicht mehr benötigt

Finale[Bearbeiten]

Das Finale wurde zwischen den beiden Mannschaften ausgetragen, die die beiden Halbfinale gewonnen hatten. Heimvorteil beim ersten Spiel hatte die Mannschaft, die nach der regulären Saison den besseren Tabellenplatz hatte. Gespielt wurde wiederum im Best-of-Five-Modus.

3. April 2007 SG Cortina
5:04 Nicholas Deschenes (K. Corupe)
22:54 Francesco Adami (F. Narcisi)
46:54 Nicholas Deschenes (K. Corupe, G. Marchetti)
50:58 Kenny Corupe (N. Deschenes, M. Smith)
59:59 Kenny Corupe
5:2
(1:1, 1:1, 3:0)
HCJ Milano Vipers
12:46 Blake Evans (R. Savoia)
30:54 Ryan Savoia (M. Strazzabosco, B. Evans)
5. April 2007 HCJ Milano Vipers
13:10 Brett Lysak (A. Helfer, R. Savoia)
23:24 Michele Strazzabosco (B. Lysak, R. Lehtonen)
25:39 Giulio Scandella (B. Evans, R. Lehtonen)
38:19 Ryan Savoia
4:2
(1:1, 3:0, 0:1)
SG Cortina
12:38 Kenny Corupe (L. Da Corte, C. Wilde)
59:24 Enrico Chelodi (L. Ansoldi, G. Marchetti)
7. April 2007 SG Cortina
17:11 Carl Wilde (L. Da Corte, M. Souza)
24:10 Mike Souza (K. Corupe)
27:22 Kenny Corupe (M. Souza, C. Wilde)
59:35 Nicholas Deschenes
4:3
(1:0, 2:2, 1:1)
HCJ Milano Vipers
27:57 Armin Helfer (M. Chitarroni, G. Scandella)
39:09 Ryan Savoia (B. Evans, R. Christie)
54:41 Blake Evans (D. Felicetti, C. Borgatello)
10. April 2007 HCJ Milano Vipers
46:36 Brett Lysak (B. Evans, R. Savoia)
53:59 Christian Borgatello (M. Chitarroni, D. Felicetti)
2:3 n.V.
(0:0, 0:1, 2:1, 0:1)
SG Cortina
24:33 Kenny Corupe
49:35 Giorgio De Bettin (E. Chelodi, L. Ansoldi)
62:59 Kenny Corupe

Der Verein SG Cortina konnte die Finalserie zu seinen Gunsten entscheiden und gewann somit die Meisterschaft.

Statistiken[Bearbeiten]

Michael Harder vom HC Alleghe mit 86 Scorerpunkten (24 Tore und 62 Assists) erhielt die Auszeichnung als Torschützenkönig[1] der Saison. Auf dem zweiten Platz landete Kenny Corupe (SG Cortina) mit 83 Punkten (35 Tore und 48 Assists); auf dem Dritten Mike Souza (Cortina) mit 73 Punkten (30 Tore und 43 Assists). Es folgen Niklas Eriksson (HC Pustertal) mit 67 Punkten (13 Tore und 54 Assists) und Mike Omicioli (HC Bozen) mit 63 Punkten (12 Tore und 51 Assists).

Topscorer[Bearbeiten]

Gesamte Meisterschaft
Rang Spieler Team Sp T A Pkt SM
1 Michael Harder Alleghe 50 24 62 86 80
2 Kenny Corupe Cortina 41 35 48 83 46
3 Mike Souza Cortina 45 30 43 73 48
4 Niklas Eriksson Pustertal 41 13 54 67 48
5 Mike Omicioli Bozen 40 12 51 63 121
6 Nicholas Bilotto Alleghe 48 17 42 59 128
7 Sandy Moger Pustertal 41 29 29 58 106
8 Niklas Sunblad Alleghe 50 28 30 58 72
9 Colin Chaulk Alleghe 49 23 34 57 77
10 Blake Evans Milano 47 20 34 54 40
Playoffs
Rang Spieler Team Sp T A Pkt SM
1 Kenny Corupe Cortina 8 10 10 20 10
2 Blake Evans Milano 9 4 8 12 8
3 Michael Harder Alleghe 10 3 9 12 10
4 Mike Souza Cortina 8 5 5 10 12
5 Niklas Sunblad Alleghe 10 6 3 9 22
6 Christian Borgatello Milano 9 3 6 9 6
7 Fabrizio Fontanive Alleghe 10 6 2 8 16
8 Nicholas Deschenes Cortina 8 5 3 8 6
9 Ryan Savoia Milano 9 4 4 8 10
Ingemar Gruber Ritten 8 4 4 8 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. dal sito della federazione

Weblinks[Bearbeiten]