Sertig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Sertig (1'860 m) ist ein Seitental des Landwassertals bei Davos im Kanton Graubünden in der Schweiz, das vom Sertigbach durchflossen wird. Die im Sertig liegenden Weiler (Sertig Dörfli und Sand) und die dazu gehörenden Höfe bilden die Nachbarschaft Sertig, die zur Fraktionsgemeinde Davos Frauenkirch gehört. Die am Eingang zum Sertig gelegene Nachbarschaft Clavadel gehört zur Fraktion Davos Platz.

Durch das Tal führt eine schmale, verkehrsarme Strasse, die gut für Fahrradtouren geeignet ist. Das ganze Jahr verkehrt ein Postauto in das Tal. In Sertig Dörfli gibt es eine denkmalgeschützte reformierte Kirche, zwei Restaurants, der «Bergführer» und das «Walserhuus» (Walserhaus), letzteres ist ein modernes Mittelklassehotel. Von dort aus kann man in nördlicher Richtung zu einem Wasserfall am Fusse des Sertigpasses wandern.

Vom Sertigtal aus können auch anspruchsvolle Bergtouren unternommen werden, so beispielsweise via Sertigpass (2'739 m ü. M.) nach Bergün/Bravuogn oder ins Engadin. Eine andere Tour führt über den Sertigpass und den Scalettapass ins parallel verlaufende Dischma.

Im Winter werden Fahrten mit dem Pferdeschlitten von Bahnhof Davos-Platz in das Sertigtal angeboten. Es führt auch eine Loipe durch das Tal.

Vorderer Teil des Sertigtals
(Mühle hinter Clavadel)
Sertigbach
Blick von Sand zum Sertig Dörfli
Das Panorama am Ende des Sertigtales. In der Mitte ist das Bergmassiv mit (v.l.n.r) Mittaghorn, Plattenfluh und Hoch Ducan. Unwissenden Touristen werden diese gerne als Eiger, Mönch und Jungfrau verkauft

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sertig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

46.7258333333339.8486111111111Koordinaten: 46° 44′ N, 9° 51′ O; CH1903: 784202 / 177788