Set Svanholm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Set Svanholm als Erland Månesköld in Singoalla

Set Karl Viktor Svanholm, (* 2. September 1904 in Västerås; † 4. Oktober 1964 in Nacka bei Stockholm) war ein schwedischer Tenor.

Leben[Bearbeiten]

Set Svanholm arbeitete zunächst als Organist und Volksschullehrer, ehe er seine Stimme ausbilden ließ. Nach Abschluss der Gesangsausbildung bei John Forsell im Jahre 1925 arbeitete er 1929 bis 1949 als Kantor in der Stockholmer Jakobskirche, 1930 bis 1940 als Lehrer am Musikkonservatorium und 1933 bis 1943 als Dirigent des Kirchengesangbunds des Bistums Stockholm.

Set Svanholm debütierte im Jahre 1930 als Silvio in Ruggiero Leoncavallos Bajazzo als Bariton an der Königlichen Oper Stockholm. Sechs Jahre später debütierte er im Tenorfach, ebenfalls an der Königlichen Oper Stockholm, als Radames in Giuseppe Verdis Aida.

Ab 1938 sang Set Svanholm an allen großen Opernbühnen in Europa. Von 1945 an war er elf Jahre lang Mitglied der Metropolitan Opera in New York. 1956 kehrte er nach Schweden zurück und wurde Direktor der Königlichen Oper in Stockholm. Diese Position behielt er bis 1962.

Set Svanholm feierte seine größten Erfolge als Heldentenor in Opern von Richard Wagner (Der Ring des Nibelungen) und Giuseppe Verdi, aber auch von Georges Bizet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Jahn: „Svanholm war wieder himmlisch.“ Ein Operntagebuch der Jahre 1937 bis 1944. In: Michael Jahn (Hrsg.): Svanholm war wieder himmlisch. (= Schriften zur Wiener Operngeschichte; 5). Verlag der Apfel, Wien 2008. ISBN 978-3-85450-287-6, S. 151 ff.
  • Alexander Rausch: Svanholm, Set. In: Oesterreichisches Musiklexikon. Online-Ausgabe, Wien 2002 ff., ISBN 3-7001-3077-5; Druckausgabe: Band 5, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2006, ISBN 3-7001-3067-8.
  • Svanholm, Set, in: Kutsch/Riemens: Großes Sängerlexikon. 3. Auflage 1997–2000, Bd. 5, S. 3397

Weblinks[Bearbeiten]

Hörbeispiele