Setermoen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Setermoen
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Setermoen (Norwegen)
Setermoen
Setermoen
Basisdaten
Staat Norwegen
Provinz (fylke) Troms
Gemeinde (kommune): Bardu
Koordinaten: 68° 52′ N, 18° 21′ O68.86083333333318.34833333333380Koordinaten: 68° 52′ N, 18° 21′ O
Einwohner: 2.417 (2011)
Fläche: 3,4 km²
Bevölkerungsdichte:

711 Einwohner je km²

Höhe: 80 moh.
Setermoen: Blick auf die Hauptstraße des Dorfs

Setermoen ist das administrative Zentrum der Gemeinde Bardu im Fylke Troms in Norwegen. Das Dorf liegt am Fluss Barduelva, ungefähr 25kmdep1 östlich von Sjøvegan und ungefähr 25kmdep1 südlich von Bardufoss. Der Ort liegt 80 m über dem Meer[1] und hatte 2011 2417 Einwohner[2]. Die Postadresse ist 9360 Bardu.

Der Gemeinderat wies Setermoen 1999 das Stadtrecht zu, was aber von der norwegischen Zentralregierung abgelehnt und verhindert wurde, weil der Ort weniger als 5000 Einwohner hat.

Lage[Bearbeiten]

Setermoen liegt längs dem Fluss Barduelva und am Ufer des Sees Sætervatnet in der Mitte des Tals Bardudalen. Der Ort liegt ungefähr 23kmdep1 südlich von Andselv mit dem Flughafen Bardufoss lufthavn. und ungefähr 75kmdep1 östlich von der Stadt Harstad. Die E6 verläuft durch das Zentrum von Setermoen. Sowohl die Kirche Bardu kirke als auch das Militärlager Setermoen liegen in Setermoen.

Setermoen liegt in einer Landschaft von Inlandstälern und Bergen.

Militärlager Setermoen[Bearbeiten]

Die Militärausbildung wurde 1898 in Setermoen eingeführt. Man wählte den Ort wegen seiner strategischen Lage in der Mitte von Bergen und er ist damit einer der ältesten genutzten Armeestandorte in Norwegen. Die Norwegische Armee hat durch ihre Anwesenheit den Ort auf vielerlei Weise geprägt.

Insgesamt befinden sich 1000 Soldaten und 500 Offiziere in Setermoen, das damit die größte Garnison in Norwegen ist. Als Teil der Brigade North befinden sich die folgenden Teile in Setermoen:

  • Artilleribataljonen (Artilleriebattalion)
  • Panserbataljonen (Panzerbattalion)
  • Sanitetsbataljonen (Sanitätsbattalion)
  • Etteretningsbataljonen (Spionagebattalion)

Seit Juli 2012 findet ein größeres Renovierungsprogramm statt. Die meisten Gebäude und Baracken des Militärlagers werden abgerissen und durch neue ersetzt. Das Projekt wird über eine Milliarde NOK kosten. Der Grund für das Projekt ist, dass nach dem Ende des kalten Krieges die Aufgaben der Armee sich geändert haben und man sich mehr darum bemühen muss, Freiwillige zu rekrutieren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Setermoen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Setermoen. In: yr.no. Abgerufen am 26. Januar 2013.
  2. Statistisk sentralbyrå: Urban settlements. Population and area, by municipality. 1. Januar 2011, abgerufen am 26. Januar 2013.