Setun (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Setun
Се́тунь
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Fluss Setun unmittelbar vor seiner Mündung

Der Fluss Setun unmittelbar vor seiner Mündung

Daten
Gewässerkennzahl RU09010101712110000023854
Lage Oblast Moskau, Moskau (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Moskwa → Oka → Wolga → Kaspisches Meer
Quelle 1 km nordwestlich von Salarjewo
55° 43′ 40″ N, 37° 32′ 38″ O55.72777777777837.543888888889
Mündung gegenüber dem Nowodewitschi-Kloster in Moskau in die Moskwa55.63013888888937.418888888889Koordinaten: 55° 37′ 49″ N, 37° 25′ 8″ O
55° 37′ 49″ N, 37° 25′ 8″ O55.63013888888937.418888888889
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 38 km[1][2]
Einzugsgebiet 190 km²[1][2]
Abfluss[1] MQ
1,33 m³/s
Linke Nebenflüsse Aleschinka
Rechte Nebenflüsse Setunka, Nawerschka, Ramenka
Großstädte Moskau

Setun (russisch Се́тунь) ist ein rund 38 Kilometer langer rechter Nebenfluss der Moskwa in Russland. Er entspringt in der näheren Umgebung von Moskau nahe dem Dorf Salarjewo etwas westlich des äußeren Autobahnringes, fließt durch den Westlichen Verwaltungsbezirk der russischen Hauptstadt und mündet schließlich nahe der Sperlingsberge in die Moskwa.

Das Setun-Tal und das angrenzende Waldgebiet in der Moskauer Ortschaft Matwejewskoje, in dessen Nähe sich auch die ehemalige Datscha Stalins befindet, ist durch seine landschaftliche Attraktivität bekannt und wurde 1991 zum geschützten Landschaftsbestandteil erklärt[1]. Obwohl im Fluss selbst noch einige Fischarten wie Rotauge, Flussbarsch, Karausche und Hecht vorzufinden sind, hat Setun wegen der starken Gewässerverschmutzung durch einige anliegende Industriebetriebe keine Bedeutung für die Fischereiwirtschaft[1].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Setun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Setun in der Энциклопедия «Москва», zitiert bei Yandex (russ.)
  2. a b Setun im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)