Severino Andreoli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Severino Andreoli (* 8. Januar 1941 in Caprino Veronese) ist ein ehemaliger italienischer Radprofi (von 1965–1969).

Erfolge[Bearbeiten]

  • 1963: Friedensfahrt – Sieger der 9. Etappe und Etappendritter
  • 1963: Weltmeisterschaft im 100-km-Mannschaftsfahren: 2. Platz (Silbermedaille)
  • 1964: Weltmeister im 100-km-Mannschaftsfahren
  • 1964: Olympische Sommerspiele 1964 Tokio – Silbermedaille im 100-km-Mannschaftsfahren, 28. Platz im Einzelstraßenrennen
  • 1965: Giro d’Italia – 53. Gesamtwertung und zweimal Etappendritter
  • 1966: Giro d’Italia – Sieger der 3. Etappe und 71. Gesamtwertung
  • 1967: Giro d’Italia – 54. Gesamtwertung
  • 1968: Zweiter Sieg als Berufsfahrer in Col San Martino und Teilnehmer der Tour de France in Italienischer Nationalauswahl

Andreoli war als Professionel nur Helfer und bis 1969 Berufsfahrer, zuletzt im FILOTEX-Rennstall an der Seite von Franco Bitossi.

Weblinks[Bearbeiten]