Sevilla (Bohol)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Sevilla
Lage von Sevilla (Bohol) in der Provinz Bohol
Karte
Basisdaten
Region: Central Visayas
Provinz: Bohol
Barangays: 13
Distrikt: 3. Distrikt von Bohol
PSGC: 071239000
Einkommensklasse: 6. Einkommensklasse
Haushalte: 1840
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 10.443
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 161 Einwohner je km²
Fläche: 64,86 km²
Koordinaten: 9° 42′ N, 124° 2′ O9.7124.03333333333Koordinaten: 9° 42′ N, 124° 2′ O
Postleitzahl: 6347
Bürgermeister: Ceferino C. Digal
Website: Sevilla
Geographische Lage auf den Philippinen
Sevilla (Bohol) (Philippinen)
Sevilla (Bohol)
Sevilla (Bohol)

Sevilla ist eine philippinische Stadtgemeinde in der Provinz Bohol. Sie hat 10.443 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010).

Die Stadt im Landesinneren Bohols wurde 1872 gegründet und war damit eine der letzten während der spanischen Herrschaft gegründeten Städte auf den Philippinen. Benannt wurde die Stadt aller Wahrscheinlichkeit nach Sevilla im spanischen Andalusien [1].

Baranggays[Bearbeiten]

Sevilla ist politisch unterteilt in 13 Baranggays.

  • Bayawahan
  • Cabancalan
  • Calinga-an
  • Calinginan Norte
  • Calinginan Sur
  • Cambagui
  • Ewon
  • Guinob-an
  • Lagtangan
  • Licolico
  • Lobgob
  • Magsaysay
  • Poblacion

Geschichte[Bearbeiten]

Sevilla wurde 1872 ursprünglich an der Stelle des heutigen Ortes Bentig im Barangay Calinginan Sur gegründet. Während des Philippinisch-Amerikanischen Krieges jedoch brannten die Amerikaner die Stadt am 3. November 1901 nieder. Danach wurde sie auf der anderen Seite des Loboc Rivers in Maraag, im heutigen Barangay Poblacion, neu errichtet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sevilla

Weblinks[Bearbeiten]