Sextilia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sextilia († 69 n. Chr.) war die Mutter des römischen Kaisers Aulus Vitellius.

Sie war die Ehefrau des dreifachen Konsuls Lucius Vitellius, dem sie die Söhne Aulus und Lucius gebar. Aulus war später einer der Kaiser im Vierkaiserjahr, Lucius unterstützte seinen Bruder während dessen Herrschaft als Kaiser. Nachdem Aulus zum Kaiser ernannt worden war, bekam Sextilia als Mutter den Titel Augusta.[1] Sie starb im Jahr 69, wenige Tage bevor ihr Sohn Aulus gestürzt und zusammen mit seinem Bruder getötet wurde.[2]

Von Sueton wird Sextilia als „sehr tüchtige und nicht unbekannte Frau“, von Tacitus als „redliche Mutter mit altertümlichen Sitten“ beschrieben.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Tacitus, Historien 2,89,2.
  2. Tacitus, Historien 3,67.
  3. Sueton, Vitellius 3: ... Sextilia probatissima nec ignobili femina ...; Tacitus, Historien 2,64,2: et pari probitate mater Vitelliorum Sextilia, antiqui moris...