Shades of Deep Purple

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shades of Deep Purple
Studioalbum von Deep Purple
Veröffentlichung September 1968
Aufnahme 11.–13. Mai 1968
Label Parlophone
Format CD, LP
Genre Hard Rock, Progressive Rock, Psychedelic Rock
Anzahl der Titel 8
Laufzeit 43:27

Besetzung

Produktion Derek Lawrence
Studio Pye Studios, London (England)
Chronologie
Shades of Deep Purple The Book of Taliesyn
(1969)

Shades of Deep Purple (engl. für: „Schattierungen von tiefem Purpur“) ist das erste Studioalbum der englischen Hard-Rock-Band Deep Purple und wurde mit der ersten Besetzung (Mk. I) eingespielt. Es erschien 1968 als Schallplatte und ist heute auf CD in verschiedenen Ausgaben erhältlich. Eine Ausgabe mit Bonusstücken enthält fünf zusätzliche Titel.

Das Album wurde im Mai 1968 am Wochenende des 11. und 12. aufgenommen.[1] Es erreichte Platz 24 in der amerikanischen Albumhitparade Billboard 200.[2]

Musikstil[Bearbeiten]

Die Band Deep Purple zeigte sich in ihrer Anfangszeit durch Gruppen wie die US-Psychedelic-Rockband Vanilla Fudge und Keith Emersons Klassik-Rock-Kombo The Nice beeinflusst, wobei zunächst der erstgenannte Einfluss zu überwiegen schien.

So coverte die junge Band, untermalt von psychedelischen Klängen, die dem aktuellen Zeitgeist entsprachen, das bekannte Beatles-Stück Help! in einer Geschwindigkeit, die vermuten ließ, eine Single werde statt auf 45 Umdrehungen pro Minute versehentlich auf 33 abgespielt. Rockiger, aber – wie bereits für The Nice typisch – auch ausufernder war die Coverversion des durch Jimi Hendrix bekannt gewordenen Hey Joe.

Während die Singleauskopplung Hush – eine Coverversion eines Liedes von Joe South – erst in den 1980er Jahren wieder ihren Weg ins Live-Programm der Band fand, war Mandrake Root lange Zeit die typische Basis für ausufernde „Live-Duelle“ zwischen Jon Lord, damals noch der eigentliche Kopf der Band, und Ritchie Blackmore. Erst 1972 wurde es in dieser Funktion durch Space Truckin' vom Album Machine Head ersetzt – unter Beibehaltung eines größeren Teiles der Improvisationen.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. And the Address (Ritchie Blackmore, Jon Lord) – 4:38
  2. Hush (Joe South) – 4:24
  3. One More Rainy Day (Rod Evans, Jon Lord) – 3:40
  4. Prelude: Happiness / I’m So Glad (Rod Evans, Ritchie Blackmore, Nick Simper, Jon Lord, Ian Paice / Rimsky-Korsakov, Skip James) – 7:19
  5. Mandrake Root (Rod Evans, Ritchie Blackmore, Jon Lord) – 6:09
  6. Help! (John Lennon, Paul McCartney) – 6:01 (Originalinterpret: The Beatles)
  7. Love Help Me (Rod Evans, Ritchie Blackmore) – 3:49
  8. Hey Joe (Billy Roberts) – 7:33

Bonusstücke (Remastered-CD von 2000)[Bearbeiten]

  1. Shadows – 3:38
  2. Love Help Me (Rod Evans, Ritchie Blackmore) – 3:29 (Instrumentalversion)
  3. Help! (John Lennon, Paul McCartney) - 5:23 (Alternative Version)
  4. Hey Joe (Billy Roberts) – 4:05 (BBC Top Gear Session)
  5. Hush (Joe South) – 3:53 (Live)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.rockzirkus.de: Deep Purple - MK I und MK II. Zugriff am 30. August 2009.
  2. www.allmusic.com: Billboard. Zugriff am 30. August 2009.