Shaftesbury Avenue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shaftesbury Avenue morgens

Die Shaftesbury Avenue ist eine Nord-Südachse im Zentrum Londons. Sie beginnt am Piccadilly Circus, führt dann über den Cambridge Circus (Schnittpunkt mit der Charing Cross Road) zur New Oxford Street.

Die Straße, die dem Verlauf einer wesentlich älteren Landstraße folgt, wurde zwischen 1877 und 1886 quer durch die damaligen Slumgebiete gebaut, um die Verkehrsanbindung mit dem West End zu verbessern.

Sie wurde nach dem 7. Earl of Shaftesbury genannt, der ein Wohltäter war und sich für eine Lebensverbesserung in den Slums eingesetzt hatte.

Heute gilt die Shaftesbury Avenue als "die" Theaterstraße Londons. Manche Spötter nennen sie auch "Londons Broadway". Die Straße ist weniger gesäumt von architektonisch wertvollen Gebäuden. Lediglich der London Pavilon, das "Lyric"-Theatre und das "Palace"-Theatre am Cambridge Circus stechen zwischen den einfachen Gebäuden heraus.

Sie wird ebenfalls im Film Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1 erwähnt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shaftesbury Avenue – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.5119872-0.1319877Koordinaten: 51° 30′ 43″ N, 0° 7′ 55″ W