Shake (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shake
Entwickler Apple Inc.
Aktuelle Version 4.1.1
(21. November 2008)
Betriebssystem Mac OS X, Linux
Kategorie Compositing
Lizenz Proprietär
Deutschsprachig -
www.apple.com

Shake war ein Compositing-Programm, das in der Postproduktion zur Verarbeitung von digitalen Filmaufnahmen und computergenerierten Bildern mit Bildverarbeitungseffekten eingesetzt wurde. Das Programm arbeitet mit einem Node-basierten Workflow und unterstützt eine Farbtiefe von bis zu 32 Bit pro Kanal.

Historie[Bearbeiten]

Ursprünglich wurde Shake von der Firma Nothing Real als reines Kommandozeilen-Werkzeug, also ohne grafische Benutzeroberfläche, entwickelt. Auf der Broadcast-Messe NAB Show in Las Vegas wurde das Programm für Microsoft Windows und Linux 1999 zum ersten Mal vorgestellt. Im Februar 2002 kaufte Apple Nothing Real auf. Mit der Vorstellung der Version 4.1 für Mac OS X im Juni 2006 beendete Apple offiziell die Entwicklung von Shake. Seit 30. Juli 2009 leitet der Link zu Shake auf der Apple Homepage nur mehr auf die Seite von Final Cut Studio weiter. Alternativen zu Shake sind Nuke von The Foundry, After Effects von Adobe, Combustion von Autodesk oder Blender als Open Source-Alternative.

Versionen[Bearbeiten]

Verwendung[Bearbeiten]

Oscar[Bearbeiten]

Sieben Jahre in Folge ging der Oscar für Visuelle Effekte an Filme, bei denen neben Produkten von Avid, discreet, Alias, eyeon und zahlreichen anderen Herstellern auch mit Hilfe von Shake produziert wurde.

Weblinks[Bearbeiten]