Shaker (Musik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Shaker in der üblichen Zylinderform

Mit dem Begriff Shaker (engl. to shake = schütteln) wird eine große, uneinheitliche Gruppe von Perkussionsinstrumenten bezeichnet, die man generalisierend den Rasseln zuordnen kann: Durch Hin- und Herbewegen mit der Hand, Drehen, Schlagen, Schütteln und andere Techniken lassen sich damit vielfältige Rhythmen erzeugen.

Eine häufig anzutreffende Version von Shakern, in der brasilianischen Musik Ganzá genannt, besteht dabei aus einem hohlen zylindrischen Korpus, der eine körnige Füllung enthält. Klang und Lautstärke eines solchen Shakers hängen ab von

  • seiner Größe
  • dem Korpusmaterial (beispielsweise Holz, Kunststoff oder Metall)
  • dem Material der Füllung (beispielsweise Reis, Pflanzensamen, Kunststoffgranulat oder Metallkugeln)
  • der Feinheit der Füllung sowie
  • der Füllungshöhe

Shaker finden namentlich in lateinamerikanischen Musikstilen wie Samba oder Maracatu breite Verwendung. Weitere Beispiele von Shakern ähnlicher Bauweise sind Eggshaker und Maracas bzw. – statt einem körnergefüllten Korpus - aus einem Metallrahmen oder Holzbrett und vielen Blechplättchen bestehende Rocars.