Shanballyedmond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grundriss von Shanballyedmond – rechts oben

Das Court tomb von Shanballyedmond (irisch Seanbhaile Éamainn) liegt südlich von Rear Cross und östlich von Cappamore (Limerick) im äußersten Westen des County Tipperary in Irland. Shanballyedmond ist das südlichste Court tomb Irlands und stammt wie die meisten dieser Megalithanlagen nach derzeitiger Kenntnis aus der mittleren Jungsteinzeit.

Das etwa 12 m lange Court tomb gehört zu den kürzesten unter den bis zu 60 m langen Anlagen dieses Typs, der primär im nördlichen Teil Irlands verbreitet ist. Die Anlage hat große Ähnlichkeit mit einer Reihe kleiner Portal tombs die selten in einem erhaltenen, dann aber stets rechteckigen Hügel vorkommen. Shanballyedmond ist 10 Meter breit und hat einen fünf Meter breiten und drei Meter tiefen ovalen Hof. Einige Steine der Fassade und der Kammer sind 1,5 m hoch. Vom Hof aus, sind auf der Achse der Galerie zwei Kammern zugänglich. Die Stürze über dem Zugang und den Kammern sind ebenso wie die meisten Steine des trapezoiden Hügels abhandengekommen, während Reste der Einfassung aus mittelgroßen Blöcken vorhanden sind.

Die Funde in der 1958 ausgegrabenen und restaurierten Megalithanlage bestehen aus Steinwerkzeugen, Pfeilspitzen und Keramik, die zu sechs Bestattungen gehört, von denen eine ungestört war.

In der Nähe liegt das Wedge tomb von Baurnadomeeny.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Harbison: Guide to the National Monuments in the Republic of Ireland. 1970
  • M. J. O’Kelly: A horned cairn at Shanballyedmond, Co. Tipperary. Cork Hist.Soc. Journal, 63, S. 37-73, 1958
  • Dáibhí Ó Cróinín, Theodore William Moody: A New History of Ireland I. Prehistoric and early Ireland. Oxford University Press, Oxford 2005, S. 79-80 ISBN 978-0-198-21737-4

Weblinks[Bearbeiten]

52.675278-8.25Koordinaten: 52° 40′ 31″ N, 8° 15′ 0″ W