Shane Battier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Shane Battier
Shane Battier
Spielerinformationen
Voller Name Shane Courtney Battier
Geburtstag 9. September 1978
Geburtsort Birmingham, Vereinigte Staaten
Größe 203 cm
Position Small Forward /
Shooting Guard
College Duke
NBA Draft 2001, 6. Pick, Vancouver Grizzlies
Liga NBA
Trikotnummer 31
Vereine als Aktiver
2001–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
2006–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
00 00 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
2011–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
Nationalmannschaft1
2006 Vereinigte Staaten 14 Spiele[1]
1Stand: 8. September 2009

Shane Courtney Battier (* 9. September 1978 in Birmingham, Michigan) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler. Er spielte in seiner 13-jährigen Karriere für die Memphis Grizzlies, Houston Rockets und Miami Heat in der NBA.

Biographie[Bearbeiten]

Battier wurde in Birmingham im US-Bundesstaat Michigan geboren und wuchs dort auf. Er besuchte die Derby Middle School und anschließend die Detroit Country Day School, wo er durch sein Basketballtalent auffiel und 1997 als Michigans “Mr. Basketball” geehrt wurde.

Battier besuchte anschließend die Duke University in Durham, North Carolina, wo er unter Head Coach Mike Krzyzewski spielte. Er führte die “Blue Devils” 1999 und 2001 unter die Final Four des NCAA-Turniers. 1999 verloren die “Blue Devils” gegen die “Huskies” der University of Connecticut im Finale, zwei Jahre später gewannen sie die nationale Meisterschaft, nachdem sie die “Wildcats” der University of Arizona besiegt hatten.

Battier wurde von den Vancouver Grizzlies als insgesamt 6. Pickder NBA Draft 2001 ausgewählt. Das Team zog jedoch noch im gleichen Jahr nach Memphis um. Für seine Leistungen im ersten Profijahr wurde Battier 2002 in das NBA All-Rookie First Team berufen. Sein erstes Jahr war auch sein statistisch bestes mit 14,4 Punkte, 5,4 Rebounds und 2,8 Assists pro Spiel.

Battier war ein beweglicher Spieler, der sowohl im Low post wie auch an der Drei-Punkte-Linie agieren konnte. Durch seine Größe und Schnelligkeit war er in der Lage, drei Positionen zu verteidigen (Shooting Guard, Small Forward und Power Forward).

Nach fünf Jahren in Memphis, mit denen er zwischen 2004 und 2006 jedes Mal in der ersten Playoffrunde ausschied, wurde er am 28. Juni 2006 wurde Battier gegen Stromile Swift und die Draftrechte an Rudy Gay an die Houston Rockets abgegeben.

Battier kehrte am 24. Februar 2011 im Tausch für Hasheem Thabeet und einen Erstrunden-Draftpick zu den Grizzlies zurück. Dort unterschrieb er zur Saison 2011/12 keinen neuen Vertrag und wechselte zu den Miami Heat, mit denen er 2012 auf Anhieb den NBA-Titel holen konnte. 2013 gelangen den Heat die Titelverteidigung. Nachdem man 2014 den San Antonio Spurs im NBA-Finale unterlag, verkündete Battier sein Karriereende.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2× NBA-Champion: 2012, 2013
NBA All-Defensiv Second Team: 2008, 2009
NBA All-Rookie First Team: 2002
NBA Teammate of the Year 2014
NCAA Champion 2001

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. usabasketball.com – All-Time USA Basketball Men's Roster // B
  2. Battier hört auf – auch Allen überlegt

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shane Battier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien