Shane Dawson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shane Dawson auf der VidCon 2012

Shane Dawson (* 19. Juli 1988 in Long Beach (Kalifornien) als Shane Lee Yaw), Sohn der irischen Theresa Yaw und dem deutschen Robert Yaw, ist ein durch das Internet-Videoportal YouTube bekannt gewordener Komiker und Schauspieler.

Während seiner Highschoolzeit begann Dawson, gemeinsam mit Freunden kurze Filme zu drehen, die sich auch bald unter seinen Mitschülern und Lehrern als beliebt erwiesen. Im Jahr 2008 begann er seine Videos auf YouTube zu veröffentlichen. Mit mehr als 4,5 Millionen Abonnenten zählt sein Hauptkanal „ShaneDawsonTV“ zu den meist abonnierten YouTube-Kanälen. Sein zweiter Kanal ShaneDawsonTV2 verzeichnet mehr als 2,3 Millionen Abonnenten.[1]

Laut einer Hochrechnung im August 2010 der amerikanischen Newsseite „Business Insider“ soll er mit 315.000 US-Dollar im Jahr der meist verdienende Youtube-Star gewesen sein[2], ob er auch tatsächlich soviel verdient wird jedoch von anderer Seite her angezweifelt.[3] Aus den Verdiensten seiner Videos ist er zusammen mit seinem älteren Bruder in ein Appartement in North Hollywood (Los Angeles) gezogen.[4] 2009 hatte er einen Auftritt in der Fernsehsendung Attack of the Show!.[5] Im Jahr 2010 hat ihn das Forbes-Magazin in die Liste der 25 berühmtesten Internetstars aufgenommen.[6]

Stil[Bearbeiten]

Professor Robert J. Thompson von der Universität Syracuse bezeichnete Dawson als eine Art Mischung von Ernie Kovacs und dem sich am vulgärsten ausdrückenden Achtklässler. Er würde einen neuen Komikstil entwickeln, der einzigartig für das Internet ist. Seine Lieblingsthemen gehen von Gewichtsverlust (er selbst hat einiges an Gewicht abgenommen) über Masturbation bis hin zu seinem Ärger über Twilight. Auch zieht er gerne über bestimmte Personen her, wobei seine Lieblingsziele Justin Bieber, Miley Cyrus und sein Youtube-Konkurrent Fred sind.[4]

YouTube-Kanäle[Bearbeiten]

ShaneDawsonTV[Bearbeiten]

Auf seinem Hauptkanal ShaneDawsonTV sieht man hauptsächlich Kurzfilme, die oft unter einem bestimmten Thema stehen und in denen auch immer wiederkehrende Charaktere auftreten. Dawson spielt meist alle Rollen selbst und ist dazu Drehbuchautor, Regisseur, Maskenbildner und Kameramann in einer Person. Bisweilen arbeitet er in seinen Videos auch mit anderen bekannten YouTube-Personalities wie beispielsweise „Brittani Louise Taylor“, „Joe Nation“, „The Fine Bros“ oder „ijustine“ zusammen. Er verkleidet sich gerne und hat dabei schon eigene Charaktere, die er sehr häufig verwendet. Dazu gehören Shananay, die eine „Ghetto-Bitch“ darstellen soll, Ned, der einen Streber oder Nerd darstellen soll, S-Deezy ein „Gangster Rapper“, seine Mutter, seine Tante Hilda und eine Parodie von Paris Hilton die über ihn herziehen und ihn oft als schwul bezeichnen. Dazu gibt es noch einige Nebencharaktere, die häufiger in Videos auftauchen.

ShaneDawsonTV2[Bearbeiten]

Auf ShaneDawsonTV2 hat sich die Rubrik „Ask Shane (on Mondays)“ entwickelt. Hier antwortet der YouTube-Star einmal wöchentlich auf Fragen seiner Fans, während er einen von diesen vorgeschlagenen Ort besucht. Oft sind auf diesem Kanal auch die „Behind the Scenes“ („Hinter den Kulissen“)- Aufnahmen zu sehen, die während der Drehpausen seiner Videos, die er auf dem Hauptkanal (ShaneDawsonTV) veröffentlicht, aufgenommen werden.

shane[Bearbeiten]

Den Channel shane nutzt Dawson um Videos, welche er mit seinem iPhone dreht, direkt online zu stellen. Er zeigt sich hier von einer sehr privaten Seite, da er die Zuschauer so an seinem Familienleben und Unternehmungen mit Freunden teilhaben lässt.

Podcast „Shane and Friends“[Bearbeiten]

Am 5. Juni 2013 veröffentlichte Dawson zusammen mit seiner Produzentin Lauren Schnipper einen Podcast unter dem Namen „Shane and Friends“. In diesem, monatlich erscheinenden, Podcast interviewt Dawson zusammen mit Schnipper YouTube Persönlichkeiten, aber auch Prominente außerhalb der Onlinecommunity wie beispielsweise Tara Reid oder Jennette McCurdy.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartposition Album
IE UK UK Indie
2010 F**king Double Rainbow (feat. Dalvee) -
2011 Hey, Suup!? (feat. Eric Stuff Production)
2012 SUPERLUV! 87 163 16 TBA
The Vacation Song
We Are Never Ever Getting Back Together (Spoof) [feat. Wendy McColm]
Maybe This Christmas
High School: The Rap
F**k Up 44
2013 The Christmas Life 17 -

Web- und Fernsehserie[Bearbeiten]

Wie Dawson am 11. August 2010 auf seinem YouTube-Kanal bekannt gab, drehe er derzeit die Pilotfolge einer Fernsehserie mit dem Namen „SD High“. Am 26. März 2011 gab Dawson über seinen Channel ShaneDawsonTV bekannt, dass er zusammen mit Happy Madison Productions, Sony Pictures Entertainment und einigen, in den USA bekannten, YouTubern weiterhin an seiner eigenen Fernsehserie arbeite.[7] In einem neuen Video auf dem Kanal shane verriert er, dass es keine Fernsehserie geben wird. Er stelle sich momentan jedoch eher eine Webserie unter dem gleichen Namen vor.[8]

Am 12. November 2013 wurde bekannt, das Dawson die Idee einer Serie namens „Losin' It“, an den US-Fernsehsender NBC verkaufte. Diese soll, sofern die Idee vom Sender umgesetzt wird, durch Sony Pictures Television für die Season 2014–2015 produziert werden. „Losin' It“ beschäftigt sich mit Dawsons Vergangenheit, der Gewichtsabnahme. Es soll eine Comedyserie im „Single Kamera“-Stil werden. Die Serie wird unter anderem von Darlene Hunt, Serienschöpferin und Produzentin von The Big C und Will Gluck, Drehbuchautor und Produzent von Einfach zu haben sowie Shane Dawson selbst produziert werden.[9][10][11]

Kinofilm[Bearbeiten]

Am 4. April 2014 kündigte Dawson in einem YouTube Video an, dass er einen eigenen Film produziert hat. Dawson ist dabei sowohl Regisseur als auch einer der Hauptakteure. Der Film wurde mit einem Budget von fast 1 Mio. US-Dollar[12] in Pittsburgh, Pennsylvania gedreht. Der bislang namenlose Kinofilm wird im Herb 2014 in die amerikanischen Kinos kommen. Begleitend zum Kinofilm wird im Herbst 2014 eine Fernsehserie namens „The Chair“ auf starz[13], einem amerikanischen Pay-TV Fernsehsender, ausgestrahlt, die den Entstehungsprozess des Kinofilms dokumentiert.[14]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

2011 war Dawson ebenfalls in derselben Kategorie für den Teen Choice Award nominiert, verlor jedoch gegen Rebecca Black.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der meistabonnierten Kanäle, auf YouTube.com
  2. William Wei: Meet The YouTube Stars Making $100,000 Plus Per Year. In: Business Insider. Abgerufen am 24. August 2010 (englisch).
  3. Youtube: Top-Verdienerstatistik mit Vorsicht genießen. In: buissness-panorama.de. Abgerufen am 24. August 2010.
  4. a b Austin Considne: Shane Dawson, YouTube’s Comic for the Under-30 Set. In: New York Times. 2. Juni 2010, abgerufen am 24. August 2010 (englisch).
  5. Michael Dalonzo: Shane Dawson's Comedy Sketches on YouTube. In: Attack of the Show! Abgerufen am 17. April 2010 (englisch).
  6. David M. Ewalt: The Web Celeb 25. In: Forbes. 2. Februar 2010, abgerufen am 17. April 2010 (englisch).
  7. TEENS GONE WILD IN "SD HIGH"!, aufgerufen am 25. Juli 2012 (engl.)
  8. BIGGEST CAT EVER!!!!!!, aufgerufen am 21. Dezember 2012 (engl.)
  9. Youtube.com: Shane Dawson – MY BIG ANNOUNCEMENT!, aufgerufen am 13. November 2013 (engl.)
  10. Hollywoodreporter.com: „YouTube's Shane Dawson, 'Big C' Creator Team for Weight Loss Comedy at NBC“, aufgerufen am 13. November 2013 (engl.)
  11. Deadline.com: „YouTube Star Shane Dawson Sells Autobiographical Comedy To NBC With Darlene Hunt & Will Gluck“, aufgerufen am 13. November 2013 (engl.)
  12. Twitter.com: Shane Dawson, aufgerufen am 12. April 2014
  13. Hollywoodreporter.com: Starz Orders Filmmaking Docuseries With Shane Dawson, Zachary Quinto, aufgerufen am 12. April 2014
  14. YouTube.com: Shane Dawson - I MADE A MOVIE!, aufgerufen am 6. April 2014 (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shane Dawson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien