Shane O’Brien (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Shane O’Brien Eishockeyspieler
Shane O’Brien
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 9. August 1983
Geburtsort Port Hope, Ontario, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 102 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #55
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 8. Runde, 250. Position
Mighty Ducks of Anaheim
Spielerkarriere
2000–2002 Kingston Frontenacs
2002–2003 Toronto St. Michael’s Majors
2003–2005 Cincinnati Mighty Ducks
2005–2006 Portland Pirates
2006–2007 Anaheim Ducks
2007–2008 Tampa Bay Lightning
2008–2010 Vancouver Canucks
2010–2011 Nashville Predators
2011–2013 Colorado Avalanche
seit 2013 Calgary Flames

Shane O’Brien (* 9. August 1983 in Port Hope, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2013 bei den Calgary Flames in der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für die Abbotsford Heat in der American Hockey League spielt.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Shane O’Brien im Kampf gegen #28 Kyle Chipchura

Der 1,88 m große Verteidiger begann seine Karriere bei den Kingston Frontenacs sowie den Toronto St. Michael’s Majors in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League, bevor er beim NHL Entry Draft 2003 als 250. Spieler in der achten Runde von den Mighty Ducks of Anaheim ausgewählt wurde.

Zunächst stand der Linksschütze für die Anaheim-Farmteams, die Cincinnati Mighty Ducks sowie ab der Saison 2005/06 die Portland Pirates, in der American Hockey League auf dem Eis, während der Saison 2006/07 stieg er in den NHL-Kader der Ducks auf, für die er am 6. Oktober 2006 gegen die Los Angeles Kings sein erstes Spiel bestritt. Am 18. Oktober erzielte er gegen die Detroit Red Wings sein erstes NHL-Tor, nach einem Assist und einem Kampf gegen Brad Norton schaffte er zum ersten Mal in seiner Karriere den sogenannten Gordie Howe Hattrick.

Am 24. Februar 2007 wurde O’Brien zusammen mit einem Drittrunden-Pick für den NHL Entry Draft 2007 zu den Tampa Bay Lightning transferiert, im Gegenzug erhielten die Ducks den Torhüter Gerald Coleman sowie einen Erstrunden-Pick. Nach etwa eineinhalb Jahren an der US-amerikanischen Südost-Küste wurde er in einem vier Spieler umfassenden Transfergeschäft zu den Vancouver Canucks abgegeben.

Im Juli 2011 unterzeichnete der Verteidiger einen Kontrakt für ein Jahr bei der Colorado Avalanche.

Am 27. Juni 2013 wurde O'Brien in einem Tausch der Colorado Avalanche zusammen mit dem Mannschaftskollegen David Jones gegen Alex Tanguay gegen und Cory Sarich zu den Calgary Flames transferiert.[1]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2000/01 Kingston Frontenacs OHL 61 2 12 14 89 4 0 1 1 6
2001/02 Kingston Frontenacs OHL 67 10 23 33 132 1 0 0 0 2
2002/03 Kingston Frontenacs OHL 28 8 15 23 90
Toronto St. Michael’s Majors OHL 34 8 11 19 108 19 4 10 14 79
2003/04 Cincinnati Mighty Ducks AHL 60 2 8 10 163 9 0 2 2 30
2004/05 Cincinnati Mighty Ducks AHL 77 5 20 25 319 12 1 3 4 57
2005/06 Portland Pirates AHL 77 8 33 41 287 19 6 16 22 81
2006/07 Anaheim Ducks NHL 62 2 12 14 140
Tampa Bay Lightning NHL 18 0 2 2 36 6 0 0 0 12
2007/08 Tampa Bay Lightning NHL 77 4 17 21 154
2008/09 Tampa Bay Lightning NHL 1 0 0 0 0
Vancouver Canucks NHL 76 0 10 10 196 10 1 1 2 24
2009/10 Vancouver Canucks NHL 65 2 6 8 79 12 1 2 3 25
2010/11 Nashville Predators NHL 80 2 7 9 83 12 0 0 0 18
2011/12 Colorado Avalanche NHL 76 3 17 20 105
2012/13 Colorado Avalanche NHL 28 0 4 4 60
2013/14 Abbotsford Heat AHL 31 3 5 8 58 4 1 0 1 18
2013/14 Calgary Flames NHL 45 0 3 3 58
OHL gesamt 190 28 61 89 419 24 4 11 15 87
AHL gesamt 245 18 66 84 827 44 8 21 29 186
NHL gesamt 528 13 78 91 911 40 2 3 5 79

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shane O’Brien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Avalanche Acquires Alex Tanguay And Cory Sarich From Flames. http://avalanche.nhl.com, abgerufen am 28. Juni 2013.