Shangchuan Dao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Shangchuan Dao
Gewässer Südchinesisches Meer
Geographische Lage 21° 40′ N, 112° 48′ O21.665277777778112.79555555556Koordinaten: 21° 40′ N, 112° 48′ O
Shangchuan Dao (China)
Shangchuan Dao
Fläche 137,3 km²
Einwohner ca. 16,000
<1 Einw./km²

Shangchuan Dao (chinesisch 上川島 / 上川岛Pinyin Shàngchuāndǎo, auch St. Johns-Insel, Sancian oder Shangchuan genannt; von port. São João – „St. Johannes“) ist eine chinesische Insel im Südchinesischen Meer. Ihre Einwohnerzahl beträgt ungefähr 16.000.

Geographie und Lage[Bearbeiten]

Shangchuan Dao liegt 14 km südlich der Küste des chinesischen Festlands und gehört zur Provinz Guangdong. Ihre Größe beträgt 137,3 km², ihre Küstenlänge 217 km. Seit der letzten Eiszeit ist die Insel vom Festland getrennt. Westlich von Shangchuan Dao liegt die kleinere Insel Xiachuan Dao (下川岛).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Insel war einer der ersten Stützpunkte der Portugiesen vor der Küste Chinas im 16. Jahrhundert. Sie wurde 1557, im Zuge der Besetzung Macaos, aufgegeben.

Der Jesuit Franz Xaver, der erste Asienmissionar, starb hier am 2. Dezember 1552 auf dem Weg nach Guangzhou. Auf der Insel trägt eine Kirche inmitten eines Gedächtnisparks seinen Namen. Sie ist eine katholische Wallfahrtsstätte. Der Leichnam Franz Xavers wurde 1637 in die Basílica do Bom Jesus in Alt-Goa übertragen.

Administration[Bearbeiten]

Administrativ bilden Shangchuan Dao, Xiachuan Dao und elf kleinere Inselchen als Chuandao Zhen (chinesisch 川島鎮 / 川岛镇Pinyin Chuāndǎo Zhèn) eine der 16 Großgemeinden der kreisfreien Stadt Taishan, die zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Jiangmen gehört. Die Großgemeinde hat eine Gesamtfläche von 156,7 km². Auf Shanchuan Dao befinden sich die Dörfer Dalangwan und Shadi (沙堤).

Weblinks[Bearbeiten]