Shanghai Tower

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shanghai Tower
上海中心大厦
Shanghai Tower上海中心大厦
Der Shanghai Tower (Mitte) im März 2014
Basisdaten
Ort: Shanghai, China VolksrepublikChina Volksrepublik China
Bauzeit: 2008–2015
Status: im Bau (Endhöhe erreicht)
Baustil: Modern
Architekt: Gensler Architects
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Hotel, Büros, Ausstellungen, Aussichtsplattform, Shopping-Center
Eigentümer: Shanghai Tower Development & Construction
Technische Daten
Höhe: 632 m
Höhe bis zum Dach: 632[2] m
Höchste Etage: 561[1] m
Rang (Höhe): 2. Platz (Welt)
1. Platz (China)
Etagen: 128[2]
Nutzfläche: 380.000
Baustoff: Tragwerk: Stahl, Stahlbeton; Fassade: Glas, Aluminium

Der Shanghai Tower (chinesisch 上海中心大厦Pinyin Shànghǎi zhōngxīn dàshà, deutsch: „Shanghai Zentrum Turm“) ist ein Wolkenkratzer im Bezirk Pudong in Shanghai[3][4], der am 3. August 2013 seine Endhöhe von 632 Meter erreichte. Das Gebäude weist 128 Etagen über und fünf Etagen unter der Erde mit einer Flurfläche von insgesamt 420.000 m² auf.[5] Es verfügt über 106 Aufzüge und eine Lobby im 101. Stockwerk. Zusammen mit dem 420 Meter hohen Jin Mao Tower und dem 492 Meter hohen Shanghai World Financial Center bildet es ein Ensemble von drei sehr hohen Wolkenkratzern im Shanghaier Finanzdistrikt Pudong, wobei der Shanghai Tower die beiden anderen Gebäude des Ensembles deutlich überragt.

Er ist seit dem Richtfest im August 2013 das höchste Gebäude Chinas und das zweithöchste der Erde nach dem Burj Khalifa in Dubai (828 Meter).[6]

Planungen[Bearbeiten]

Planungen für den Finanzbezirk Lujiazui reichen zurück bis 1993. Sie zeigten drei hohe Wolkenkratzer, die nahe beieinander stehen.[7] Zwei der Gebäude sind bereits fertiggestellt: der Jin Mao Tower wurde 1998 vollendet und das Shanghai World Financial Center im Jahre 2008.

Nachdem zahlreiche Entwürfe von vielen Architekturbüros eingereicht wurden, haben zwei Entwurfsvorschläge das Finale im Frühjahr 2008 erreicht. Beide Projekte sahen einen 580 Meter hohen Turm vor. Das Projekt des US-amerikanischen Architekturbüros Gensler wurde schließlich im Juni zum Sieger bestimmt.[8] Das von einem Glasvorhang umfasste Gebäude soll als in sich verdrehter Turm entstehen.[9]

Architektur[Bearbeiten]

Details[Bearbeiten]

Mit einer Höhe von 632 Metern ist der kurz vor seiner Eröffnung stehende Shanghai Tower das höchste Gebäude der Stadt und Chinas. Er übertrifft das benachbarte 492 Meter hohe Shanghai World Financial Center deutlich. Lediglich der 828 Meter hohe Burj Khalifa in Dubai ist höher. In 561 Metern Höhe ist eine öffentliche und offene Aussichtsplattform vorgesehen. Diese ist damit höher gelegen als jene auf dem Shanghai World Financial Center und wäre auch höher als die bisher höchste Aussichtsplattform auf dem Mecca Royal Clock Tower Hotels in Mekka auf 558 Metern.[2] Die Etagen darunter sollen für verschiedene Zwecke verwendet werden: Mehrere Büroräume, ein luxuriöses Hotel und Ausstellungsräume. Im unteren Bereich soll nach den Planungen außerdem ein Einkaufszentrum entstehen.[1] Konkurrenz um den Titel des höchsten Gebäudes in China macht ihm jedoch das für die Fertigstellung im Jahr 2016 vorgesehene Pingan International Finance Center in Shenzhen mit einer projektierten Höhe von 660 Metern.

Der Turm besteht innen aus neun zylindrischen, aufeinandergestapelten Segmenten, die von einer Glasfassade eingefasst werden. Die äußere Fassade verdreht sich nach oben. Dazwischen sollen Hallengärten in verschiedenen Höhen als öffentliche Plätze für die Einwohner Shanghais entstehen. Am Fuß des Turms werden weitere Erholungsmöglichkeiten und Veranstaltungsräume eingerichtet.

Marschall Strabala, Mitarbeiter von Gensler formulierte in einem Interview, dass der Shanghai Tower „Chinas dynamische Zukunft vertreten wird... Es wird ein eindrückliches Gebäude werden, mit dem China sowohl auf die Zukunft dieser geschäftigen und sich immer verändernden Metropole als auch auf die Zukunft des dynamischen chinesischen Geistes schauen wird. Es wird keinen anderen so einzigartigen und ausgereiften Turm auf der Welt geben.“[6]

Nachhaltigkeit[Bearbeiten]

Gemäß dem Entwurf soll die Fassade so konstruiert sein, dass sie die Windbelastung des inneren Rings um 24 Prozent reduzieren kann, wodurch viel Baumaterial eingespart werden soll. Die Verdrehung soll auch dazu verwendet werden, Regenwasser für die Klimaanlage und die Heizung zu sammeln. Windturbinen sollen zudem Energie für das Gebäude liefern. Es ist das erste Gebäude dieser Größenordnung, das durch ein Doppelwandsystem quasi wie eine Thermoskanne aufgebaut ist und dadurch Energie sparen soll.[6]

Die Eigentümer des zukünftigen Shanghai Turms hoffen, vom „China Green Building Committee“ und vom U.S. Green Building Council für die Nachhaltigkeit ausgezeichnet zu werden.

Bau[Bearbeiten]

Im Jahr 2008 wurde der Bauplatz vorbereitet.[10][11] Am 29. November 2008 wurde der Grundstein gelegt[3], nachdem der Turm eine Umweltverträglichkeitsprüfung bestanden hat.[4] Im April 2010 wurden die ersten beiden festen Baukräne installiert. Nachdem das Bauwerk im Januar 2011 Straßenhöhe erreichte und der Gebäudekern bereits einige Etagen über den Grund hinausgewachsen war, wurden zwei weitere Kräne aufgebaut, sodass ab nunmehr vier Kräne auf der Baustelle aktiv waren. Im Februar 2012 wurde mit der Errichtung der Stockwerke begonnen, Ende September 2012 waren im Rohbau bereits 80 Etagen errichtet. Im Oktober 2012 wurde mit der Installation der Glasscheiben an der Fassade in den unteren Etagen begonnen. Anfang Juli 2013 hatte das Bauwerk 119 Etagen erreicht und war rund 575 Meter hoch.[12] Anfang August 2013 erreichte der Turm mit dem Gebäudekern seine Endhöhe. Die Arbeiten an der Fassade und dem Gebäudeinnern wurden fortgesetzt.

Das Gebäude sollte während der Planungsphase zur Expo 2010 fertig werden.[13] Später wurde das Jahr 2014 als Eröffnungstermin angestrebt. Seit 2013 ist die endgültige Fertigstellung jedoch erst für das Jahr 2015 geplant.[2][10][11][13]

Sonstiges[Bearbeiten]

Am 12. Februar 2014 wurde ein Video auf die Videoplattform YouTube hochgeladen, das die beiden russischen Gebäudekletterer Wadim Machorow und Vitaly Raskalow bei der (illegalen) Besteigung des Turms zeigt. Das Video wurde innerhalb von weniger als einer Woche mehr als 18 Millionen mal aufgerufen und hatte bis Anfang August 2014 über 34 Millionen Aufrufe.[14]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shanghai Tower – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b ctbuh.org: Shanghai Tower
  2. a b c d Shanghai Tower News Release (PDF; 86 kB) Gensler. 28. November 2008. Abgerufen am 28. November 2008.
  3. a b Shanghai Tower Breaks Ground - Luxist
  4. a b 上海中心大厦项目环境影响报告书简本公示 (Chinese, pdf; 216 kB) Envir.gov.cn. 13. August 2008. Abgerufen am 14. August 2008.
  5. Shanghai Tower – The Skyscraper Center. Council on Tall Buildings and Urban Habitat. 2012. Abgerufen am 15. Oktober 2012.
  6. a b c American Architect Marshall Strabala In Awe of Shanghai Tower. E-Architect.co.uk. 28. November 2008. Abgerufen am 28. November 2008.
  7. 上海浦东拟建世界第一高楼 外形酷似方尖碑 (Chinese) People.com.cn. 26. Oktober 2007. Abgerufen am 17. Mai 2008.
  8. Homepage Gensler Architects mit Beschreibung des Shanghai Tower (englisch), abgerufen am 25. September 2013
  9. City skyscraper to look like coiled dragon. Shanghai Daily. 24. Juni 2008. Abgerufen am 28. Juni 2008.
  10. a b Shanghai draws up plan for nation's tallest building. China Daily. 19. Februar 2008. Abgerufen am 17. Mai 2008.
  11. a b Construction of high-rise "Shanghai Center" to start. Chinaview.cn. 17. Februar 2008. Abgerufen am 17. Mai 2008.
  12. ShanghaiDaily.com: Tallest Lujiazui tower reaches 425m, still growing
  13. a b "上海中心"规划方案曝光 将成上海最高观光平台 (Chinese) Sina.com. 24. April 2008. Abgerufen am 17. Mai 2008.
  14. Shanghai Tower (650 meters), YouTube Video

31.235555555556121.50055555556Koordinaten: 31° 14′ 8″ N, 121° 30′ 2″ O