Shanidar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

36.80269598527844.230978488889Koordinaten: 36° 48′ 10″ N, 44° 13′ 52″ O

Karte: Irak
marker
Shanidar
Magnify-clip.png
Irak
Ansicht der Höhle von Shanidar

Shanidar ist eine Höhle im Norden des Iraks in der Provinz Arbil der autonomen Region Kurdistan. Sie liegt in 745 m Höhe am Großen Zab in den Ausläufern des Zagrosgebirges.[1] Die Höhle wird im Winter von nomadisierenden kurdischen Stämmen bewohnt[2].

Funde[Bearbeiten]

In der Höhle wurden zwischen 1953 und 1960 unter Leitung des amerikanischen Prähistorikers Ralph Solecki (Columbia University, New York) Ausgrabungen durchgeführt. Die Schichtenfolge reicht von der Neuzeit bis ins Mittelpaläolithikum zurück.[3]

Schicht Kultur Datierung
B1 Altneolithikum
B1 Epipaläolithikum 10.600±300
C Baradostien 33.000–27.000
D Mousterien

In Schicht D wurden insgesamt neun Neandertaler ausgegraben (Shanidar I bis IX).[4] Ihr Alter wird mit 45.000 bis 50.000 Jahren angegeben. Die Überreste von drei jungen männlichen Neandertalern waren besonders gut erhalten. Es ist der bisher einzige Fundort von Neandertalern auf der Arabischen Halbinsel östlich des Jordan.

Nr Quadrat Tiefe Jahr Beschreibung Haltung Erhaltung Datierung
1 B7 4,34 1957 erwachsener Mann Strecker fast kompletter Schädel ca. 45.000 – 50.000
2 D8 7,25 1957–1960 erwachsener Mann  ? 60.000 ?
3 A9 5,40 1957 erwachsener Mann fast komplettes Skelett ca. 45.000 –50.000
4 B7 7,49 1960 erwachsener Mann rechter Hocker älter als 45.000
5 B8 4,48 1960 erwachsen  ? älter als 45.000
6 B7 7,68 1960 erwachsene Frau  ? 60.000 ?

Tabelle gemäß Steward 1977, Taf. 1

Erik Trinkaus nimmt an, dass die Schädel der Individuen I und V künstlich deformiert wurden.[5] Schicht B1 wurde auf 10600±300 BP datiert (W-667). Auf der Niederterrasse des Großen Zab, vor dem Ortseingang zum gleichnamigen Dorf Shanidar liegt die protoneolithische Siedlung von Zawi Chemi.[6]

Literatur[Bearbeiten]

  • A. Agelarakis: The Shanidar cave Proto-Neolithic human population: Aspects of demography and paleopathology. In: Human Evolution. Band 8, Nr 4, S. 235-253 doi:10.1007/BF02438114
  • Arlette Leroi-Gourhan: The Flowers found with Shanidar IV, a Neanderthal Burial in Iraq. In: Science. New Series 190 (No. 4214), 1975, 562-564.
  • Dexter Perkins Jr.: Prehistoric Fauna From Shanidar, Iraq. In: Science. New Series 144 (No. 3626), 1964, 1565–1566.
  • Ralph S. Solecki: Shanidar cave: a paleolithic site in northern Iraq. In: Annual Report of the Smithsonian Institution. 1954, S. 389–425.
  • Ralph S. Solecki: Shanidar. The First Flower People. Verlag A. Knopf. New York, 1971
  • Ralph S. Solecki: Shanidar IV, a Neanderthal Flower Burial in Northern Iraq. In: Science. New Series 190 (No. 4217) 1975, S. 880–881.
  • Ralph S. Solecki, Rose L. Solecki, A. Agelarakis: The Proto-Neolithic Cemetery in Shanidar Cave. Texas A&M University Press, College Station, Texas, 2005
  • T. D. Stewart: The Neanderthal Skeletal Remains from Shanidar Cave, Iraq: A Summary of Findings to Date. In: Proceedings of the American Philosophical Society. 121/2, 1977, S. 121–165.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daten zur Höhle im Zagros
  2. Ralph S. Solecki: Contemporary Kurdish Winter-Time Inhabitants of Shanidar Cave, Iraq. In: World Archaeology. 10/3 (Caves) 1979, S. 318–330
  3. R.S. Solecki: Prehistory in Shanidar Valley, Northern Iraq: fresh insights into near Eastern Prehistory from the Middle Paleolithic to the Proto-Neolithic are obtained. In: Science, Band 139, 1963, S. 179-193.
  4. Ralph S. Solecki: Shanidar. The First Flower People. Verlag A. Knopf. New York, 1971
  5. Erik Trinkaus: Artificial Cranial Deformation in the Shanidar 1 and 5 Neandertals. In: Current Anthropology. 23/2, 1982, S. 198–199
  6. Ralph S. Solecki, Meyer Rubin: Dating of Zawi Chemi, an Early Village Site at Shanidar, Northern Iraq. In: Science. NS 127 (No. 3312), 1958, S. 1446

Weblinks[Bearbeiten]