Shaun Goater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shaun Goater
Spielerinformationen
Voller Name Leonardo Shaun Goater
Geburtstag 25. Februar 1970
Geburtsort HamiltonBermuda
Größe 182 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1978–1985
1985–1986
1986–1987
1988–1989
North Village
Boulevard
North Village
Manchester United
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1989
1989–1996
1993
1996–1998
1998–2003
2003–2005
2005
2005–2006
2007–2008
2008-2010
Manchester United
Rotherham United
Notts County (Leihe)
Bristol City
Manchester City
FC Reading
Coventry City (Leihe)
Southend United
Bermuda Hogges
North Village Rams
0 0(0)
209 (70)
1 0(0)
79 (43)
184 (84)
43 (12)
6 0(0)
34 (11)
9 0(3)
7 0(1)
Nationalmannschaft
1987–2003 Bermuda 36 (32)
Stationen als Trainer
2008–2013 North Village Rams[1]
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Leonardo Shaun Goater, MBE (* 25. Februar 1970 in Hamilton, Bermuda) ist ein ehemaliger Fußballspieler und aktueller Fußballtrainer. Er spielte von 1989 bis 2006 bei verschiedenen englischen Vereinen.

Leben[Bearbeiten]

Shaun Goater ist aufgewachsen in Hamilton, der Hauptstadt der Bermuda-Inseln. 1987 wurde er zur Saltus Grammar School football and basketball tour eingeladen. In diesen zwei Wochen spielte er gegen mehrere High School Teams aus England. Im selben Jahr ging er in die USA um zu studieren, wo er ein Sportstipendium an der Columbia High School in New Jersey bekam. Er wurde von einem Scout von Manchester United entdeckt und wechselte in Jugendmannschaft des Vereins.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

1989 bekam er seinen ersten Profivertrag bei Manchester United, schaffte es aber nicht in die erste Mannschaft, so dass er im selben Jahr zu Rotherham United wechselte. Bis 1996 spielte er 209-mal für Rotherham und schoss dabei 70 Tore. 1996 lehnte er Angebote vom spanischen Verein CA Osasuna und vom südkoreanischen Erstligisten Suwon Samsung Bluewings ab, da er gerade in England geheiratet hatte. Stattdessen wechselte er nach Bristol City, wo er in 79 Spielen 43-mal traf.

Manchester City wurde auf den damals 28-jährigen aufmerksam. In den folgenden fünf Jahren spielte er 197 Spiele und erzielte dabei 105 Tore. 2001 übernahm Kevin Keegan das Traineramt bei City. Goater profitierte sehr stark von Keegans Trainerarbeit. In der Saison 2001/02 schoss er mehr als 30 Tore und wurde damit der erste Manchester City Spieler seit 1972 (damals Francis Lee) dem dies gelang. Eine Saison später gab er bekannt den Verein zu verlassen. In seinem letzten Spiel an der Maine Road lief er als Mannschaftskapitän auf.

Ab 1. August 2003 spielte Goater beim FC Reading. Der Präsident des Vereins, John Madejski, nannte dies den größten Transfer in Readings Geschichte. Doch kurz nach Beginn der Saison wechselte der damalige Trainer, Alan Pardew, zu West Ham United und der neue Trainer, Steve Coppell, plante nicht mit ihm als Stammspieler. In seiner zweiten und letzten Saison bei Reading kam er nur auf vier Einsätze und wurde an Coventry City ausgeliehen, wo er nur sechs Spiele machte.

2005 kündigte er den Vertrag bei Reading und wechselte in die League One, die dritte englische Liga, und spielte für ein Jahr bei Southend United. In 34 Spielen, schoss er elf Tore. In seinem letzten Spiel, spielte Southend United gegen seinen ehemaligen Klub Bristol City. Über 100 Manchester City Fans reisten nach Southend um sein letztes Spiel zu sehen. Am 6. Mai 2006 gab er seinen Rücktritt als Fußballspieler bekannt. Southend United stieg auf und sein Schützling Freddy Eastwood wurde Torschützenkönig.[2]

Nachdem Goater aufgehört hatte Fußball zu spielen reiste er nach Bermuda zurück und wurde offiziell vom Prime Minister seines Landes empfangen. Eine Woche später spielte er ein Abschiedsspiel mit der Nationalmannschaft von Bermuda. 2005 erwarb er seine UEFA-B-Trainerlizenz und am 4. September 2006 gründete er mit zwei weiteren ehemaligen Nationalspielern Bermudas den Fußballklub Bermuda Hogges, der am US-amerikanischen Ligabetrieb teilnimmt. Goater ist Miteigentümer und auch Spieler des Vereins.[3] Nach zwei Spielzeiten verließ er die Hogges und wechselte in die Bermudian Premier Division zu den North Village Rams.[4] Dort spielte er für zwei Jahre als Spielertrainer, bevor er seine aktive Spielerkarriere im Winter 2010 beendete.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Für die Nationalmannschaft von Bermuda spielte er insgesamt 36 mal.[6] Sein erstes Spiel war 1987 gegen Kanada und sein letztes offizielles Spiel bestritt er 2003 gegen El Salvador. In diesen 36 Spielen schoss er 32 Tore.[7]

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Am 20. Dezember 2008 wurde er spielender Trainer der North Village Rams[8] und wurde 2011 zum Trainer des Jahres geehrt.[9] Goater trainierte den Verein aus North Village bis Januar 2013 und kehrte dann nach England zurück, wo er als Jugendtrainer in Devon arbeiten wird.[10]

Privates[Bearbeiten]

Goater ist verheiratet mit seiner Jugendliebe und hat zwei Töchter. 2003 wurde er zum Member of the British Empire ernannt. Grund dafür waren seine Bemühungen, auf den Bermudas jungen Menschen Sport näher zu bringen und sie zu fördern. Seine Autobiographie, Feed the Goat: The Shaun Goater Story, erschien im September 2006.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stephen Wright: North Village Community Club Rams. 8. Februar 2008. Abgerufen am 6. Dezember 2011.
  2. Premier Welcomes Back Goater. In: Island Stats. Abgerufen am 2. August 2006.
  3. Dan Rutstein: Goater's former club confirm Island tour. In: Royal Gazette. Abgerufen am 6. Dezember 2011.
  4. Stephen Wright: Goater, Lightbourne retire as Hogges players. In: Royal Gazette. 8. Februar 2008. Abgerufen am 6. Dezember 2011.
  5. Stephen Wright: Goater, Lightbourne retire as Hogges players. 8. Februar 2008. Abgerufen am 6. Dezember 2011.
  6. Simon Hattenstone: Goodbye to the Goat who was worth a flock of sheep. In: The Guardian, 10. Mai 2006. Abgerufen am 2. August 2006. 
  7. Feed the Goat, pp. 3, 193, 198
  8. The Royal Gazette, Bermuda: Goater appointed new Village coach. In: Royal Gazette. 3. Januar 2013. Abgerufen am 12. August 2011.
  9. Goater, Steede & Bean Win BFA Awards. In: Royal Gazette. 3. Januar 2013. Abgerufen am 12. August 2011.
  10. Stephen Wright: Goater waves goodbye as Village coach. In: Royal Gazette. 3. Januar 2013. Abgerufen am 3. Januar 2013.