Shavit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Rakete, für den Informatiker siehe Nir Shavit
Dreistufige Trägerrakete Shavit (RSA-3)

Shavit (hebr. für Komet) ist die Bezeichnung einer israelischen dreistufigen feststoffangetriebenen Trägerrakete, die aus der Jericho-2-Mittelstreckenrakete entwickelt wurde. Sie ist Teil des Raumfahrtprogrammes der Israel Space Agency.

Am 19. September 1988 und am 3. April 1990 wurden Raketen dieses Types erfolgreich von Palmachim gestartet.

Da aus politischen Gründen von Palmachim nur Starts in westliche Richtung möglich sind, gehören die mit der Shavit gestarteten Satelliten Ofeq 1 und 2 zu den wenigen Erdsatelliten, welche die Erde in Ost-West-Richtung und dabei nicht annähernd äquatorial umkreisen. Derzeit wird die Möglichkeit untersucht, eine Shavit-Rakete im internationalen Luftraum über dem Indischen Ozean von einer speziell ausgerüsteten Boeing 747 zu starten.[1]

Am 28. Mai 2002 wurde mit einer Shavit-1 der Aufklärungssatellit Ofeq 5 ins All gebracht. Der Start von Ofeq 6 am 6. September 2004, ebenfalls mit Shavit-1, schlug fehl. Aufgrund hoher Kosten, ungünstigem Startort und mangelnder Zuverlässigkeit ist die Zukunft von Shavit ungewiss.

Daten[Bearbeiten]

Hersteller: Israel Aerospace Industries
Modelle:
Shavit (RSA-3) (1988-1994)
Startmasse: 23,4 t
Länge: 15 m
Nutzlast: 160 kg LEO (366 km)
Shavit-1 (1995-2004 (?))
Startmasse: 27 t
Länge: 18 m
Nutzlast: ca. 225 kg
Shavit-2 (Erststart 2007)
Startmasse: 31,4 t
Länge: 21 m
Nutzlast: 550 kg
Shavit-3 (in Planung?)
  • 1.Stufe
Startmasse: 10.215 kg
Leermasse: 1.100 kg
Vakuumschub: 46.500 kgf.
Brennzeit: 52 s
spezifischer Impuls (Vakuum): 2.600 m/s
spezifischer Impuls (Meereshöhe): 2.350 m/s
Durchmesser: 1,30 m
Länge 6,30 m
  • 2.Stufe
Startmasse: 10.971 kg
Leermasse: 1.771 kg
Vakuumschub: 48.600 kgf
Brennzeit: 52 s
spezifischer Impuls (Vakuum): 2.720 m/s
spezifischer Impuls (Meereshöhe): 2.160 m/s
Durchmesser: 1,30 m
Länge: 6,40 m
  • 3. Stufe
Startmasse 2.048 kg
Leermasse: 170 kg
Vakuumschub: 6.000 kgf
Brennzeit: 94 s
spezifischer Impuls (Vakuum): 2.920 m/s
Durchmesser: 1,30 m
Länge: 2,60 m

Startliste[Bearbeiten]

Dies ist eine vollständige Startliste der Shavit-Rakete. Stand der Liste: 11. April 2014

Lauf. Nr. Datum (UTC) Typ Startplatz Nutzlast Art der Nutzlast Nutzlast in kg (brutto¹) Orbit² Anmerkungen
1 19. September 1988 Shavit Palmachim Ofeq 1 Technologieerprobungssatellit 156 kg LEO Erfolg
2 3. April 1990 Shavit Palmachim Ofeq 2 Technologieerprobungssatellit 156 kg LEO Erfolg
3 15. September 1994 Shavit Palmachim Ofeq? Spionagesatellit 189 kg LEO Fehlschlag
4 5. April 1995 Shavit-1 Palmachim Ofeq 3 Spionagesatellit 225 kg LEO Erfolg
5 23. Januar 1998 Shavit-1 Palmachim EROS-A (Ofeq 4) Spionagesatellit 250 kg LEO Fehlschlag
6 28. Mai 2002 Shavit-1 Palmachim Ofeq 5 Spionagesatellit 300 kg LEO Erfolg
7 6. September 2004 Shavit-1 Palmachim Ofeq 6 Spionagesatellit ? LEO Fehlschlag Stufe 2 und Stufe 3 trennten sich nicht
8 10. Juni 2007 Shavit-2 Palmachim Ofeq 7 Spionagesatellit 300 kg LEO Erfolg
9 22. Juni 2010 Shavit-2 Palmachim Ofeq 9 Spionagesatellit ? LEO Erfolg
10 11. April 2014 Shavit-2 Palmachim Ofeq 10 Radarsatellit ? LEO Erfolg

¹ Bruttogewicht = Satelliten + Adapter, Gehäuse etc.

² Nicht zwangsläufig der Zielorbit der Nutzlast, sondern die Bahn, auf der die Nutzlast von der Oberstufe ausgesetzt werden soll.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Barbara Opall-Rome: Israel Studies Airborne Launch Scheme for Shavit Rocket. Space News, 22. Juli 2011, abgerufen am 27. Juli 2011 (englisch).