Shawn Sheikhan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shahram Sheikhan
Shawn Sheikhan im März 2006
Shawn Sheikhan bei dem National Heads-Up Poker Championship 2006
Spitzname(n) Sheiky
Wohnort Las Vegas, Nevada
World Series of Poker
Bracelets
(Turniersiege)
keine
money finishes 12
Höchstes money finish im Main Event 11. (2005)
Letzte Aktualisierung der Infobox: 9. Januar 2014

Shahram „Shawn“ Sheikhan (* 1969 im Iran) ist ein professioneller Pokerspieler. Er ist außerdem Besitzer einer Kette von Tabak- und Tattoogeschäften.

Sheikhan ist vor allem für sein unflätiges Verhalten am Tisch bekannt. Bei der World Series of Poker 2005 kam es zu einem Streit zwischen ihm und Mike Matusow, nachdem Sheikhan den anderen Spielern mitteilte, was für eine Hand er hielt. Daraufhin beschimpfte Matusow ihn und beide Spieler mussten den Tisch für einige Minuten verlassen.

Im März 2006 kam er bis ins Halbfinale des National Heads-Up Poker Championship schied aber gegen den späteren Gewinner Ted Forrest aus. Sheikhan erhielt dafür die Summe von 125.000 $.

Bei der World Series of Poker 2007 platzierte er sich im prestigeträchtigen No Limit Deuce to Seven-Event an Dritter Stelle. Außerdem konnte er nach mehreren Versuchen einen Titel bei Poker After Dark gewinnen.

Sheikhan nahm an den ersten drei Staffeln von High Stakes Poker teil. Er ist der einzige Spieler, der in einer Staffel nur in einer Episode zu sehen war. Dies gelang ihm in der zweiten Staffel, in der er sein ursprüngliches Startgeld von 100.000 $ und sein Rebuy verlor. In der 3. Staffel von High Stakes Poker zerstörte Sheikhan Matusows Sonnenbrille, nachdem er es früher am Tag bereits angekündigt hatte.

Bis dato gewann er etwa 1.400.000 $ in offiziellen Poker-Turnieren.

Während er 1999 in heftigem Regen Auto fuhr, kam es zu einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug, wobei einer jener Insassen starb.[1]

Sheikhan ist verheiratet und hat eine Tochter.

Verhaftung und mögliche Abschiebung[Bearbeiten]

Ende August 2007 wurde Sheikhan in seinem Haus in Las Vegas festgenommen, da der Iraner, der seit seinem neunten Lebensjahr in den Vereinigten Staaten lebt, sich 1995 an einer Minderjährigen vergangen haben soll, wofür er neun Monate im Gefängnis verbrachte. Einige Wochen war unklar, ob er abgeschoben wird,[2] das Verfahren wurde schlussendlich aber eingestellt.[3]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Bericht in der Las Vegas Sun
  2. Artikel „Iran immigrant faces deportation“
  3. „Verfahren gegen Sheiky eingestellt“ auf pokern.com

Weblinks[Bearbeiten]