Shed Seven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shed Seven ist eine britische Musikgruppe, die dem Britpop zugeordnet wird.

Shed Seven formierten sich 1990 in York. 1994 konnten sie mit Dolphin zum ersten Mal eine Single in den UK-Top 40 platzieren, am Ende dieses Jahres konnten sie mit dem Song Ocean Pie einen Nummer 1 Hit in Thailand verbuchen. Ihr erfolgreichstes Jahr hatten Shed Seven 1996 mit der Top-10-Single Going for Gold. Das Album A Maximum High verkaufte sich allein in Großbritannien über 250 000 Mal. 1998 folgte das Album Let It Ride, welches die Hits Chasing Rainbows und She Left Me on Friday enthielt. Die Gruppe löste sich 2003 auf, nachdem der Erfolg im neuen Jahrtausend zurückgegangen ist, kam aber 2007 für eine Comeback-Tour wieder zusammen.

Besetzung[Bearbeiten]

  • Gesang: Rick Witter
  • Bass: Tom Gladwin
  • Gitarre: Joe Johnson, von 1993 - 1999 ersetzt durch Paul Banks
  • Schlagzeug: Alan Leach

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1994: Change Giver (UK no. 16)
  • 1996: A Maximum High (UK no. 8)
  • 1998: Let It Ride (UK no. 9)
  • 1999: Going for Gold - The Greatest Hits (UK no. 7)
  • 2001: Truth Be Told
  • 2003: Where Have You Been Tonight? LIVE
  • 2004: The Collection
  • 2005: One Hand Clapping - The Unreleased Demos 2001-2003
  • 2007: Live at the BBC
  • 2008: The Singles Collection

Weblinks[Bearbeiten]