Shenzhen Metro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnsteigtüren befinden sich nahezu an allen Bahnhöfen, hier am U-Bahnhof Da Ju Yuan
Liniennetzplan

Shenzhen Metro (chinesisch 深圳地鐵 / 深圳地铁Pinyin Shēnzhèn dìtiě) ist die U-Bahn der südchinesischen Stadt Shenzhen (Provinz Guangdong).

Die U-Bahn wurde am 28. Dezember 2004 eröffnet, damit ist Shenzhen die achte Stadt Chinas mit einer U-Bahn (nach Peking, Hongkong, Tianjin, Shanghai, Guangzhou, Dalian und Wuhan). In ihrer ersten Phase umfasst das U-Bahn-System zwei sich in der Stadtmitte kreuzende Linien (Linie 1 mit fünfzehn Stationen und Linie 4 mit fünf Stationen), die zusammen 21,5 km Streckenlänge hatten. Ende 2010 wurden die Linien 2 (Window of the World-Chiwan, 15.5 km, 12 Stationen) und 3 (Caopu-Shuanglong, 25 km, 16 Stationen) eröffnet; die Streckenlänge beträgt damit 69,7 km bei 49 Stationen.

Wichtige Stationen der Metro sind Luo Hu, wo sich neben dem Hauptbahnhof auch der Grenzübergang von der Sonderwirtschaftszone Shenzhen und der Sonderverwaltungszone Hongkong befindet. Daneben gibt es eine Station am Window of the World (世界之窗), einem Touristenanziehungspunkt und Vergnügungspark. Das System ist mit Bahnsteigtüren ausgestattet, die sich nur öffnen, wenn ein Zug dahinter steht.

Ausbaupläne[Bearbeiten]

Die Ausbaupläne zum Vollsystem sind sehr ehrgeizig. So sind neben den abschnittweisen Verlängerungen der bestehenden Linien nach Westen (Linie 1) und Norden (Linie 4) vor allem die als Ringlinien fungierenden Nummern 7 und 9 vordringlich. Insgesamt sind nach neuesten Plänen 12 Linien geplant, die außenliegend auch oberirdisch sehr weit auch in die entfernteren Stadtteile im Westen und Nordwesten, Norden und Osten hineinreichen werden. Dieses räumlich weitausholende und sehr schnell vorangetriebene Systems wird nach dem Ausbau um ca. 2025 zu den größten und leistungsfähigsten Metrosystemen der Welt zählen. Des Weiteren ist eine direkte Metro-Verbindung der beiden rund 38 km Luftlinie voneinander entfernten Flughäfen von Shenzhen und Hongkong vorgesehen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shenzhen Metro – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien