Sherwood-Zahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sherwood-Zahl (Sh, nach Thomas Kilgore Sherwood (1903–1976)) ist eine dimensionslose Kennzahl der Thermodynamik zur Beschreibung des Stoffübergangs. Die Sherwood-Zahl beschreibt das Verhältnis der effektiv übergehenden Stoffmenge zu der durch reine Diffusion transportierten Stoffmenge. Anwendung findet sie unter anderem im Bereich der chemischen Makrokinetik.

 Sh= {\beta L\over D}

mit

Da eine Analogie zwischen Stoff- und Wärmeübertragung besteht, ähnelt die Sherwood-Zahl in ihrer Struktur der Nußelt-Zahl, welche den konvektiven Wärmeübergang beschreibt.