Sherwood Forest Plantation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sherwood Forest Plantation (1961)

Sherwood Forest Plantation, auch als John Tyler House bekannt, ist ein Anwesen historischer Bedeutung am Nordufer des James River im Charles City County in Virginia.

Das zweieinhalbgeschossige Hauptgebäude wurde 1780 errichtet. Das 1190 acre große Anwesen hieß ursprünglich Creek Plantation.[1] Nach seiner Präsidentschaft bewohnte John Tyler bis zu seinem Tod 1861 das Haus.[2][3] Tyler führte umfangreiche Erweiterungsbauten an Sherwood Forest Plantation durch, die zu einer mit 300 Fuß ungewöhnlich langen Frontfassade führten, während die Tiefe des Hauptgebäudes nicht mehr als ein Zimmer beträgt.[1]

Am 15. Oktober 1966 wurde Sherwood Forest Plantation in das National Register of Historic Places aufgenommen.[4] Davor war es bereits seit dem 4. Juli 1961 ein National Historic Landmark.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Stephen Lisandrello: John Tyler Home (Sherwood Forest). In: National Register of Historic Places Inventory: Nomination Form. National Park Service, 23. April 1975, abgerufen am 4. Juli 2013 (englisch, PDF 5,03 MB).
  2. a b Tyler, John, House. In: National Historic Landmarks Programm (NHL). National Park Service, abgerufen am 4. Juli 2013 (englisch).
  3. William Freehling: John Tyler. Life After the Presidency. In: Webpräsenz millercenter.org. University of Virginia, abgerufen am 4. Juli 2013 (englisch).
  4. laut National Register of Historic Places. Abgerufen am 4. Juli 2013

37.33407-77.02027Koordinaten: 37° 20′ 3″ N, 77° 1′ 13″ W