Sheryl Sandberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sheryl Sandberg beim Weltwirtschaftsforum 2013

Sheryl Sandberg (* 28. August 1969 in Washington, D.C.) ist eine US-amerikanische Geschäftsfrau und seit 2008 Geschäftsführerin (COO) von Facebook Inc. Zuvor war sie Vizepräsidentin des globalen Online-Verkaufs bei Google und Stabschefin im US-Finanzministerium. Sandberg gehört zu den reichsten Frauen der Welt und positioniert sich als Vertreterin einer neuen amerikanischen Frauenbewegung. Im März 2013 erschien dazu ihr Buch Lean In: Women, Work, and the Will to Lead.[1] Gleichzeitig startete Sandberg ihre an Frauen gerichtete Ideenplattform „Lean in Circles“.[2]

Sandberg studierte an der Harvard University (Bachelor of Arts/Science) und an der Harvard Business School (Master of Business Administration). In ihrer Abschlussarbeit setzte sie sich mit Gewalt in Familien und sozialem Gefälle zwischen Ehepartnern auseinander. In Harvard traf sie auf den Wirtschaftswissenschaftler und bekannten Deregulierer von Finanzmärkten, Lawrence Summers, der sie in seinem Rechercheteam der Weltbank einsetzte. Sandberg beschäftigte sich dabei mit dem Thema Indien und Krankheiten wie Aids.[3]

2012 sorgte sie im Zuge des Börsengangs von Facebook für breitere Aufmerksamkeit und soll nach Meinung der Medien den geschäftlichen Part an der Seite von Facebooks Mitbegründer Mark Zuckerberg innehaben.[4] Ihr Gehalt betrug für das Jahr 2011 30 Mio. Dollar. Sandbergs Vermögen wird derzeit (Januar 2014) auf über 1 Milliarde US-Dollar geschätzt, zum größten Teil aus Facebook-Aktien und -Aktienoptionen bestehend.[5]

Laut einem Ranking des Forbes Magazine belegte Sheryl Sandberg den 10. Platz der mächtigsten Frauen der Welt.[6]

Seit 2004 ist sie mit David Goldberg, CEO von SurveyMonkey verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat.[7]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. zu deutsch, sinngemäß: „Sich reinhängen: Frauen, Arbeit und der Wille, zu führen“
  2. New York Times vom 21. Februar 2013: „A Titan’s How-To on Breaking the Glass Ceiling“
  3. Newsweek MagazineVorlage:Webarchiv/Wartung/Nummerierte_Parameter 3. Oktober 2008
  4. Facebook-Börsengang. Zuckerbergs Botschafterin, FAZ.net von Roland Lindner, 1. Februar 2012
  5. David de Jong: Sheryl Sandberg Becomes One of Youngest U.S. Billionaires. In: Bloomberg, 21. Januar 2014. 
  6. The World’s 100 Most Powerful WomenSheryl Sandberg
  7. The $1.6 Billion Woman, Staying on Message, nytimes.com, 4. Februar 2012