Shiba Zenkō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shiba Zenkō (jap. 芝 全交, wirklicher Name: Yamamoto Tōjūrō (山本藤十郎); * 1750 in Edo; † 1793) war ein japanischer Schriftsteller und Schauspieler.[1]

Shiba entstammte einer Kaufmannsfamilie. Er war Schauspieler in der Kyōgen-Truppe von Yamamoto Tōshichi, wo er unter dem Namen Yamamoto Tōjūrō auftrat. Seit Beginn der An'ei-Ära (also um 1772) begann er Kibyōshi zu verfassen. Neben Koikawa Harumachi, Santō Kyōden und Hōseidō Kisanji gilt er als Meister des Genres. Shikitai Sanba zählt in seiner Schrift Kusazōshi kojitsuke nendaiki sein Buch Daihi no senrokuhon (mit Illustrationen von Kitao Masanubo) neben fünf weiteren seiner Werke zu den dreiundzwanzig Klassikern des Kibyōshi.

Quelle[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 芝全交. In: デジタル版 日本人名大辞典+Plus bei kotobank.jp. Kodansha, 2009, abgerufen am 25. Januar 2012 (japanisch).
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Shiba der Familienname, Zenkō der Vorname.