Shigemitsu Mamoru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mamoru Shigemitsu (1936)
Shigemitsu unterzeichnet die Kapitulation Japans im Zweiten Weltkrieg

Shigemitsu Mamoru (jap. 重光 葵; * 29. Juli 1887 in der Präfektur Ōita; † 27. Juni 1957 in Yugawara) war im Zweiten Weltkrieg Außenminister Japans.

Er unterzeichnete zusammen mit Yoshijiro Umezu am 2. September 1945 an Bord des Schlachtschiffs USS Missouri die bedingungslose Kapitulation Japans. Später wurde er während der Tokioter Prozesse als Kriegsverbrecher zu sieben Jahren Haft verurteilt. 1950 wurde er begnadigt und war von 1954 bis 1956 wieder Außenminister Japans.

Zuvor war er auch

  • Botschafter Japans in China (1931–1932)
  • Stellvertretender Außenminister (1933–1936)
  • Botschafter in der Sowjetunion (1936–1938)
  • Botschafter in Großbritannien (1938–1941)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shigemitsu Mamoru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Shigemitsu der Familienname, Mamoru der Vorname.