Shinobu Asagoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shinobu Asagoe Tennisspieler
Nationalität: JapanJapan Japan
Geburtstag: 28. Juni 1976
Größe: 170 cm
1. Profisaison: 1998
Rücktritt: 2006
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.662.261 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 275:208
Karrieretitel: 0 WTA, 9 ITF
Höchste Platzierung: 21 (18. April 2005)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 226:148
Karrieretitel: 8 WTA, 10 ITF
Höchste Platzierung: 13 (8. Mai 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Shinobu Asagoe (jap. 浅越 しのぶ, Asagoe Shinobu; * 28. Juni 1976 in Hirakata, Präfektur Ōsaka[1]) ist eine ehemalige japanische Tennisspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Geboren in Hirakata, Präfektur Ōsaka, jedoch aus Kamigōri in der Präfektur Hyōgo stammend, besuchte sie Sonoda-Gakuen-Oberschule (園田学園高校) in Amagasaki – eine Mädchenoberschule – und im Anschluss die Sonoda-Gakuen-Frauenuniversität (園田学園女子大学), die sie jedoch vorzeitig abbrach. Sie hat noch einen älteren Bruder.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Shinobu Asagoe begann 1997 ihre Karriere als Tennisprofi. Im Jahr 2000 erreichte sie mit Platz 72 erstmals die Top 100 der Weltrangliste; ihre besten Notierungen erreichte sie 2005 mit Rang 21 im Einzel und 2006 mit Rang 13 im Doppel. Auf der WTA Tour gewann die Japanerin acht Doppel-, jedoch keinen Einzeltitel. 2004 stand sie bei den US Open im Viertelfinale, es war ihr bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier.

Shinobu Asagoe spielte zwischen 1999 und 2006 27 Partien für die japanische Fed-Cup-Mannschaft und konnte dabei 17 Siege feiern. 2006 beendete sie ihre Profikarriere.

Turniersiege[Bearbeiten]

Doppel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 16. Juni 2002 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Birmingham WTA Tier III Rasen BelgienBelgien Els Callens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kimberly Po-Messerli
FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
6:4, 6:3
2. 5. Oktober 2002 JapanJapan Tokio WTA Tier III Hartplatz JapanJapan Nana Miyagi RusslandRussland Swetlana Kusnezowa
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
6:4, 4:6, 6:4
3. 16. Januar 2004 AustralienAustralien Hobart WTA Tier V Hartplatz JapanJapan Seiko Okamoto BelgienBelgien Els Callens
OsterreichÖsterreich Barbara Schett
2:6, 6:4, 6:3
4. 7. August 2004 KanadaKanada Montreal WTA Tier I Hartplatz JapanJapan Ai Sugiyama SudafrikaSüdafrika Liezel Huber
ThailandThailand Tamarine Tanasugarn
6:0, 6:3
5. 10. Oktober 2004 JapanJapan Tokio WTA Tier III Hartplatz SlowakeiSlowakei Katarina Srebotnik Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Hopkins
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mashona Washington
6:1, 6:4
6. 8. Januar 2005 NeuseelandNeuseeland Auckland WTA Tier IV Hartplatz SlowakeiSlowakei Katarina Srebotnik NeuseelandNeuseeland Leanne Baker
ItalienItalien Francesca Lubiani
6:3, 6:3
7. 16. Oktober 2005 ThailandThailand Bangkok WTA Tier III Hartplatz ArgentinienArgentinien Gisela Dulko SpanienSpanien Conchita Martínez
SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
6:1, 7:5
8. 9. April 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amelia Island WTA Tier II Sand SlowakeiSlowakei Katarina Srebotnik SudafrikaSüdafrika Liezel Huber
IndienIndien Sania Mirza
6:2, 6:4

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Formatプロフィール (dt. „Profil“). In: 浅越しのぶ オフィシャルサイト (dt. „Shinobu Asagoe: Offizielle Website“). Abgerufen am 25. September 2009 (japanisch).