Shiokara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ika no shiokara

Shiokara (jap. 塩辛, dt. etwa: „salzig-würzig“) ist eine Spezialität der Japanischen Küche, die aus verschiedenen Meerestieren hergestellt wird. Sie besteht aus kleinen Stücken Fleisch in einer zähen braunen Paste aus den stark gesalzenen, fermentierten Innereien des Tieres.

Die rohen Innereien werden dabei mit etwa 10 % Salz und 30 % gemälztem Reis in einen geschlossenen Behälter gepackt und für bis zu einem Monat fermentiert. Shiokara wird in Glas- oder Kunststoffbehältern verkauft.

Das Aroma ist ziemlich stark und wird auch für den japanischen Gaumen als gewöhnungsbedürftig angesehen. Der Geschmack des Shiokara setzt sich im Mund fest. Eine Methode, es zu genießen ist daher, die Portion mit einem Mal zu schlucken und einen Schluck puren Whisky hinterherzugießen. Manche Bars in Japan haben sich auf shiokara spezialisiert.

Einige Arten von shiokara[Bearbeiten]

Ika no shiokara - Größenvergleich mit Stäbchen

Sonstiges[Bearbeiten]

Aus Katsuo Shiokara wurde in Japan ein Enzym isoliert, das Katsuwokinase genannt wurde und die Eigenschaft hat Fibrin aufzulösen und daher möglicherweise als Thrombolytikum zum Auflösen von Blutgerinnseln eingesetzt werden kann.

Weblinks[Bearbeiten]