Shirakawa (Fukushima)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shirakawa-shi
白河市
Shirakawa
Geographische Lage in Japan
Shirakawa (Fukushima) (Japan)
Red pog.svg
Region: Tōhoku
Präfektur: Fukushima
Koordinaten: 37° 8′ N, 140° 13′ O37.126388888889140.21083333333Koordinaten: 37° 7′ 35″ N, 140° 12′ 39″ O
Basisdaten
Fläche: 305,30 km²
Einwohner: 62.510
(1. Mai 2015)
Bevölkerungsdichte: 205 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 07205-2
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Shirakawa
Baum: Japanische Rotkiefer
Blume: Ume
Vogel: Wiesenammer
Rathaus
Adresse: Shirakawa City Hall
7-1, Hachimankōji
Shirakawa-shi
Fukushima 961-8602
Webadresse: http://www.shirakawa.ne.jp/
Lage Shirakawas in der Präfektur Fukushima
Lage Shirakawas in der Präfektur

Shirakawa (jap. 白河市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Fukushima in Japan.

Geographie[Bearbeiten]

Shirakawa liegt nördlich von Utsunomiya und Nasushiobara, und südlich von Kōriyama und Fukushima.

Geschichte[Bearbeiten]

Shirakawa besaß seit dem 13. Jahrhundert eine Burg und wurde in der Edo-Zeit zu einer Burgstadt ausgebaut, in der zuletzt eine Linie der Abe mit einem Einkommen von 100.000 Koku residierte.

Am 1. April 1949 erhielt der Ort Stadtrecht.

Am 11. März 2011 wurde die Stadt vom Tōhoku-Erdbeben getroffen. Etwa 200 Häuser wurden vollständig oder teilweise zerstört und bis zum 20. Mai wurden 12 Tote gezählt.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Partnerstadt[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 東日本大震災 図説集. In: mainichi.jp. Mainichi Shimbun-sha, 20. Mai 2011, archiviert vom Original am 19. Juni 2011, abgerufen am 19. Juni 2011 (japanisch, Übersicht über gemeldete Tote, Vermisste und Evakuierte).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shirakawa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien