Shopgirl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Shopgirl - Sex oder Liebe
Originaltitel Shopgirl
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2005
Länge 99 Minuten
Altersfreigabe FSK ohne Al.
Stab
Regie Anand Tucker
Drehbuch Steve Martin
Produktion Ashok Amritraj, Jon Jashni, Steve Martin, Andrew Sugerman
Musik Barrington Pheloung
Kamera Peter Suschitzky
Schnitt David Gamble
Besetzung

Shopgirl ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Anand Tucker aus dem Jahr 2005. Das Drehbuch schrieb Steve Martin anhand des eigenen Romans.

Handlung[Bearbeiten]

Mirabelle Buttersfield arbeitet in einer Filiale des Kaufhauses Saks in Beverly Hills. Sie träumt von einer Karriere als Künstlerin. In derselben Zeit lernt sie Ray Porter und Jeremy Kraft kennen. Kraft, der ebenfalls Künstler werden will, verliebt sich in sie. Von Porter bekommt sie wertvolle Geschenke, er verhält sich aber auch abweisend.

Kraft und seine Band gehen auf eine Tour. Buttersfield wird von Porter enttäuscht. Sie kündigt ihre Arbeit im Kaufhaus und findet eine Stelle in einer Kunstgalerie. Kraft kehrt von der Tour zurück und trifft sich mit Buttersfield, die seine Freundin wird. Sie wird auch als Künstlerin erfolgreich. Auf einer Kunstveranstaltung sieht sie zufällig noch einmal Porter, der ihr offenbart, dass er sie liebte.

Kritiken[Bearbeiten]

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 28. Oktober 2005, der Film sei „zärtlich“ und „tief blickend“. Er argumentiere, dass man weder die Liebe aufzwingen noch einen anderen Menschen dazu bewegen könne, die eigenen Bedürfnisse und Sehnsüchte zu übernehmen.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei eine „unterhaltsame romantische Komödie“, die „konzentriert“ inszeniert wurde. Sie weise „verhaltenen Humor“ und „nachdenkliche Momente“ auf. [2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Steve Martin, Claire Danes, Jason Schwartzman und der Film als Beste Komödie wurden im Jahr 2005 für den Satellite Award nominiert. Nancy Steiner wurde 2006 für die Kostüme für den Costume Designers Guild Award nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde in Los Angeles und in Seattle gedreht. [3] Er hatte seine Weltpremiere am 9. September 2005 auf dem Toronto Film Festival. [4] Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 10,3 Millionen US-Dollar ein. [5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kritik von Roger Ebert
  2. Shopgirl im Lexikon des Internationalen Films
  3. Filming locations für Shopgirl
  4. Premierendaten für Shopgirl
  5. Box office / business für Shopgirl