Short Tucano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Short Tucano T1
Short Tucano T1 der RAF
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Shorts Brothers
Erstflug: 14. Februar 1986
Indienststellung: 1989
Produktionszeit: 1986–1995
Short Tucano T1 der RAF No. 72 Squadron

Die Short S-312, auch als Short Tucano oder Short S-312 T Mk 1 bekannt, ist ein zweisitziges Turboprop-Schulflugzeug der britischen Royal Air Force von 1985.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten]

Die Tucano wurde 1985 als Nachfolger des Schulflugzeugs BAC Jet Provost gewählt. Sie entstand aus der brasilianischen Embraer EMB-312 Tucano, allerdings erhielt sie das Garrett-TPE331-Triebwerk, mit dem sie höhere Geschwindigkeiten erreicht. Der Garrett-Turbopropmotor erzeugte allerdings eine ganze Reihe von Motorproblemen. So konnte das Flugzeug erst ab 1989 in Dienst gestellt werden.

Neben dem Motor gibt es noch weitere Unterschiede zur Embraer Tucano – so hat sie einen festeren Flugzeugrahmen, ein neues Cockpit (baugleich zur BAE Hawk), einen Vierblattpropeller anstatt eines Dreiblattpropellers, ventrale Luftdruckbremse und neue Flügelspitzen sowie den Martin-Baker-Schleudersitz MB 8LC für beide Besatzungsmitglieder.

Im Betrieb erwies sich die Short S-312 Tucano um 70 % wirtschaftlicher als ihr Vorgänger, der in den späten 1960er-Jahren (Erstflug 1967) entwickelt worden war. Sie hat eine größere Flugdauer und Reichweite als die strahlgetriebene BAC Jet Provost T.5.

Einsatzländer[Bearbeiten]

KeniaKenia Kenia
13 Tucano Mk.51
KuwaitKuwait Kuwait
16 Tucano Mk.52
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
130 Tucano T1

Technische Daten[Bearbeiten]

Short Tucano T1[1]:
Kenngröße Daten[2]
Länge    9,86 m
Flügelspannweite    11,28 m
Tragflügelfläche    19,32 m²
Höhe    3,41 m
Antrieb    ein Garrett TPE331-12B-Turboprop 1.100 PS, (820 kW)
Höchstgeschwindigkeit    518 km/h
Steiggeschwindigkeit    17,8 m/s
Flugdauer    5 Stunden 40 Minuten
Besatzung    ein oder zwei Mann
Dienstgipfelhöhe    10.365 m
Leermasse    2.138 kg
Flugmasse    3.175 kg
Flugmasse  max. 3.600 kg
Reichweite  max. 1835 km

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FliegerRevue April 2009, S. 36–40, Embraer Tucano
  2. Jane's All the World's Aircraft, 1988–1989

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shorts Tucano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien