Showdown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Showdown (Begriffsklärung) aufgeführt.

Ein Showdown, auch Show-down, bezeichnet einen abschließenden, entscheidenden Machtkampf zwischen zwei oder mehreren Kontrahenten.[1] Der Ausdruck bezeichnet ursprünglich das Aufdecken der Karten beim Poker (engl. to show down),[2] meint aber auch das „Aufzeigen der wahren Verhältnisse“.[3] Im populären Film wird der Showdown meist besonders spannungs- und effektvoll als dramaturgischer Höhepunkt bzw. Peripetie der Handlung inszeniert. Als klassische Showdowns gelten die mit Revolvern ausgetragenen Duelle in Western[1] (z. B. Zwölf Uhr mittags) bzw. Abwandlungen davon in Actionfilmen (z. B. James Bond). Oft geht es um eine formelhafte, pathetische Konfrontation der Gegenspieler, die in ihrer zeitlichen Ausdehnung wie eine statische Manifestation des finalen Konflikts wirkt.[4] Deutlich wird dies vor allem in den Italowestern von Sergio Leone, z. B. Zwei glorreiche Halunken (1966) und Spiel mir das Lied vom Tod (1968): Mit Nah- und Detailaufnahmen von Gesichtern, Händen und Revolvern – untermalt mit der Musik Ennio Morricones – werden die Szenen mit Spannung aufgeladen; die Konfrontation ist nun unausweichlich. In der konventionellen Hollywood-Dramaturgie bildet der Showdown den Auftakt des dreiteiligen Filmschlusses: Nach der Dramatisierung des Konflikts im Showdown folgt der eigentliche Schluss, in dem der weitere Verlauf der Auseinandersetzung dargestellt wird. Mit der Konfliktlösung entlädt sich die Spannung im Sinne eines Happy Ends und der Zuschauer wird erlöst.[5]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Showdown – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Literatur[Bearbeiten]

  •  Uwe Schultz (Hrsg.): Das Duell: der tödliche Kampf um die Ehre. Insel, Frankfurt 1996.
  •  Victor Morris Udwin: Between two armies: the place of the duel in epic culture. Brill, 1999.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Show-down im Glossar der Deutschen Filmakademie. Letzte Änderung am 17. Januar 2008.
  2. Showdown. In: Duden. Abgerufen am 21. Februar 2014.
  3. Theo Bender, Hans Jürgen Wulff: Showdown. In: Lexikon der Filmbegriffe. Abgerufen am 21. Februar 2014.
  4. Hans Jürgen Wulff: Duelle im Film. In: Lexikon der Filmbegriffe. Abgerufen am 21. Februar 2014.
  5. Hans Jürgen Wulff: Kiss-off. In: Lexikon der Filmbegriffe. Abgerufen am 21. Februar 2014.